Hyundai

Sondermodelle und Absatzplus

Foto: Hyundai 7 Bilder

Mit günstigen Klein- und Kompaktmodellen profitiert Hyundai derzeit massiv von der Abwrackprämie. Schon regulär haben die Koreaner einige Schnäppchen im Programm, erweitert wird dieses noch durch zahlreiche Sondermodelle mit Preisvorteil.

Als Sondermodell Edition plus bietet Hyundai die Baureihen i10, i30, Tucson und Santa Fe an, die allesamt Preisvorteile von bis zu 6.500 Euro bieten sollen. Dabei steht der Kleinstwagen i10 für 8.490 Euro, der Geländewagen Santa Fe ab 26.990 Euro in der Preisliste. Auch den Hyundai Tucson gibt es als Edition-Plus-Variante mit Teil-Lederausstattung, Sitzheizung, Klimaautomatik, Seitenbeplankungen und 16-Zoll-Felgen ab 19.990 Euro und einem Preisvorteil von bis zu 4.430 Euro.

Vergleich Golf, C'eed und i30 6:18 Min.

i30 als Edition plus und als Sportvariante

1.500 mal wurde das Kompaktmodell i30 als Edition Plus aufgelegt. Basierend auf der Ausstattungslinie Classic soll der in fünf Farben erhältliche Fünftürer als 1,4-Liter-Benziner mit 109 PS und einem Einstiegspreis von 13.240 Euro dem Kunden eine Ersparnis von mindestens 2.140 Euro bieten. Zum Ausstattungsumfang des Sondermodells gehören ESP, sechs Airbags, ein CD-Radio inklusive AUX-Anschluss und eine Klimaanlage. Für 500 Euro Aufpreis gibt es noch elektrische Fensterheber hinten, Lenkrad und Schaltknauf mit Lederummantelung sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel dazu. Nur jeweils 250 Sondermodelle bieten die Koreaner von der Kombivariante i30cw "Edition Plus" als 1,6 Liter-Benziner mit 126 PS oder 1,6-Liter-Common-Rail-Diesel mit 90 PS an. Mit identischem Ausstattungsumfang wie bei der Limousine sind beide Modelle für 14.740 Euro (i30cw 1.6 CRDi) beziehungsweise 15.240 Euro (i30cw 1.6) bestellbar - ein Preisvorteil von  2.740 Euro.

Außerdem wird der Kompakte i30 seit Mitte Februar auch als Sport-Edition angeboten. Mit einem Design-Paket für Limousine und Kombi ausgestattet, soll er gegenüber einem vergleichbaren i30-Modell einen Preisvorteil von 3.100 Euro bieten. Für die sportliche Limousine verlangt Hyundai 20.990 Euro, als Kombi ist er für 24.490 Euro zu haben.

Der i30 Sport steht in der Farbe "Crystal White" mit 18-Zoll-Leichtmetallrädern in Anthrazit, einer Kühlerblende in Carbon-Optik, Frontspoiler, Seitenschweller, integriertem Dachflügel, Heckschürze mit Diffusor-Einsatz sowie zwei verchromten Auspuffblenden beim Hyundai-Händler. Für die Limousine sind außerdem auch schwarze Stoßfängereinsätze um die Nebellampen im Design-Paket inbegriffen.

Im Februar konnte Hyundai ein starkes Absatzplus verzeichnen. Von den insgesamt 11.979 Neuzulassungen entfielen 4.399 auf den neuen i30. Vom Minicar i10 wurden 2.283 Einheiten verkauft, vom Kleinwagen i20 1.729 Stück. Auch das Vorgängermodell des i20, der Hyundai Getz, konnte noch 1.399 Neuzulassungen erzielen. Laut KBA-Statistik konnte sich der Tucson im Februar sogar auf Rang zwei der Geländewagen-Charts setzen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote