IAA 2001

Funroader-Studie von TWT

Der offene Viersitzer Aletis sucht seine Zielgruppe bei Cabrio-Liebhabern für Urlaub oder Freizeit und Spaß bei der Fortbewegung unter freiem Himmel.

Die Firma TWT aus Stuttgart stellt auf der diesjährigen IAA in Frankfurt ein neues Fahrzeug vor, das in zweijähriger Entwicklungszeit entstanden ist. Auftraggeber war der griechische Fahrzeughersteller Hellenic Vehicle Industry.

Der „Aletis“ ist ein offener Viersitzer mit seitlichen Überrollbügeln, ein so genannter Funroader. Er sucht seine Zielgruppe bei Cabrio-Liebhabern für Urlaub oder Freizeit und Spaß bei der Fortbewegung unter freiem Himmel.

Der „Aletis“ wurde auf der Grundlage eines bestehenden Fahrzeugs aufgebaut und wird von einem 1,4-Liter-Ottomotor mit 55 kW (75 PS) über die Vorderräder angetrieben. Das Fahrzeugdesign des 3,70 Meter langen Funroaders entstand in Zusammenarbeit mit den italienischen Designstudios von Pininfarina. Es ist das erste Automobil weltweit, das mit der modernsten Konstruktions-Software von IBM entwickelt worden ist.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos 11/2018, JLR GLOSA Jaguar Land Rover GLOSA Neuer Assistent auf V2X-Basis
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu