Indien

VW investiert

Foto: ams

Für den Bau der im westindischen Bundesstaat Maharashtra geplanten Autofabrik will Volkswagen 530 Millionen Dollar (403,7 Mio Euro) investieren. Die Investitionssumme geht aus der Einladung zur Vertragsunterzeichnung hervor, die an diesem Mittwoch (29.11.) in der Deutschen Botschaft in Neu Delhi stattfinden wird.

VW wird bei der Veranstaltung von Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch und von Skoda-Chef Detlef Wittig vertreten. Für Maharashtra wird der Ministerpräsident des Bundesstaates, Vilasrao Deshmukh, den Vertrag unterzeichnen. Das VW-Werk soll nahe der Stadt Pune gebaut werden.

Der VW-Aufsichtsrat hatte die Vorstandspläne für ein Engagement in Indien am Freitag vorvergangener Woche abgesegnet. In dem Fertigungswerk bei Pune sollen rund 2.500 Arbeiter beschäftigt werden. Ab der zweiten Hälfte 2009 soll dort ein Kleinwagenmodell gebaut werden. Indien gehört zu den am schnellsten wachsenden Automobilmärkten weltweit. Angesichts hoher Einfuhrzölle auf Importfahrzeuge könne eine nennenswerte Präsenz auf dem Markt nur mit einer eigenen Fertigung in Indien erreicht werden, hieß es bei VW.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Sixt Expansion in Indien VDA Indien ist der Zukunftsmarkt
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu