Infineon-Skandal

Verdacht erhärtet

Foto: dpa

Der Korruptionsverdacht gegen Ex-Infineon-Chef Ulrich Schumacher hat sich nach Zeitungsberichten erhärtet. Schumacher werde von einem früheren Geschäftspartner des Konzerns beschuldigt, Schmiergeld klassiert zu haben, schreiben die "Süddeutsche Zeitung" und die "Welt" (22.9.).

Der Kaufmann Udo Schneider, der mit seiner Firma bis 2004 das für ihn lukrative Motorsport-Sponsoring von Infineon betreut hatte, sagte demnach am vergangenen Freitag bei der Münchner Staatsanwaltschaft aus, er habe Schumacher über Jahre insgesamt mehrere hunderttausend Euro in bar gegeben. Er habe mit dem Geld Schumachers Rennsport-Leidenschaft finanzieren und sich den Konzernchef so gewogen halten wollen. Die Vernehmung soll mehrere Stunden gedauert haben. Schumacher hat stets beteuert, nie auch nur einen Cent genommen zu haben.

Seine Aussage will Schneider laut "SZ" am kommenden Montag vor dem Landgericht München I wiederholen. Dort ist der Kaufmann, der seit über einem Jahr in Untersuchungshaft sitzt, wegen Schmiergeldzahlungen an frühere Infineon-Vorstände angeklagt. Schumacher soll sich bis Samstag in den USA aufhalten. Sein Sprecher sagte den Zeitungen, der ehemalige Vorstandschef des Chip-Konzerns sei zu Gesprächen mit der Staatsanwaltschaft bereit. Bis Schumacher alle Details kenne, wolle er aber keine Stellung nehmen.

Ein anderer Ex-Vorstand, Andreas von Zitzewitz, hatte frühzeitig gestanden, von dem Kaufmann geschmiert worden zu sein. Schneider, Schumacher und Zitzewitz sind Motorsport-Fans. Sie hatten sich immer wieder bei Rennen getroffen.

Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel Infineon-Prozess Weitere Details Infineon-Skandal Ex-Chef Schumacher belastet
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker