Infiniti Project Black S Hybrid (2018)

Paris-Studie mit Formel-1-Technik

Infiniti Project Black S (2018) Paris Auto Show Foto: Infiniti 10 Bilder

Zum Pariser Autosalon bringt Infiniti eine Hybrid-Studie mit, die zusammen mit dem Renault-Formel-1-Team entwickelt wurde. Das Project Black S auf Basis des Coupés Q60 hat einen 571 PS starken Hybrid-Antrieb.

Auf dem Laufsteg des Pariser Autosalons zeigt Infiniti mit dem Project Black S eine Studie, die eine seriennahe Hülle mit Formel-1-Technik kombiniert. Die Basis für das Hybrid-Coupé kommt aus der Großserie und ist Käufern als Q60 Coupé bekannt. Darunter steckt Technik, die zusammen mit Ingenieuren des Renault-Formel-1-Teams entwickelt wurde. Die Studie hatte Infiniti schon einmal auf einer Messe gezeigt. Auf dem Genfer Autosalon 2017. Nun wird die Technik konkreter, es gibt zum Beispiel erste Daten zu Leistung und Fahrleistungen.

Der Hybridantrieb der Studie besteht aus dem bekannten VR30-V6 mit drei Litern Hubraum und zwei Turboladern. Dazu kommt ein „Energy Recovery System“, das die Leistung elektrisch auf 571 PS steigert. Im Serienauto hat der V6-Biturbo 405 PS. Um die Mehrleistung zu erzielen, bauten die Ingenieure ein System ein, das die kinetische Energie beim Bremsen nutzt. Dazu kommen zwei elektrische Turbolader.

Abtrieb wie in der Formel 1

Die Studie soll mit ihrem verbesserten Leistungsgewicht in unter vier Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Die Karosserie wurde hinsichtlich Abtrieb und Aerodynamik optimiert. Die Front trägt eine tiefgezogene Schürze mit großen Kühlluftschächten, die Flanken werden um Seitenschwellerverkleidungen mit zusätzlichen Flaps angereichert und das Heck wird von einem überdimensionalen Diffusor bestimmt, der zwei mächtige Auspuffendrohre einer Titan-Abgasanlage in die Mitte nimmt. Als krönender Abschluss sitzt auf dem Heck ein großer, feststehender Spoiler mit Doppelflügelprofil. Speziell der Carbon-Heckflügel erinnert an den Monza-Heckflügel des Renault-Formel-1-Autos. Für ein Rennauto habe der Flügel laut Infiniti relativ niedrige Abtriebswerte, die Auswirkungen auf der Straße seien dennoch signifikant, erklärt Infinit. Welche Relevanz die Studie für die Serie hat, ist noch offen.

Neues Heft
Top Aktuell Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Beliebte Artikel Infiniti Prototype 10 Conceptcar Pebble Beach 2018 Infiniti Prototype 10 E-Sportwagen-Studie für 2021 Infiniti QX50 Fahrbericht Infiniti QX50 Toller Motor mit guter Hülle
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker