Infiniti Q80 auf dem Autosalon in Paris 2014

Fastback-Flaggschiff als Studie

Rundgang Autosalon Paris Foto: Stefan Baldauf 26 Bilder

Nissans Premiummarke Infiniti wird auf dem Pariser Autosalon 2014 ein Q80-Oberklassemodell als Studie präsentieren. Mit dem Conceptcar will Infiniti Lust auf mehr machen.

Infiniti Q80 für den Premiummarkt

Der Infiniti Q80 Inspiration kommt als tief liegender, aggressiv gestalteter Viersitzer mit Fastback-Heck. Die Motorhaube ist lang, das Dach spannt sich flach über die Köpfe der Passagiere. Mächtige 22 Zoll große Räder hausen in den ausgestellten Radkästen des Infiniti Q80. Die Überhänge fallen knapp aus. Der Infiniti Q80 misst 5,052 Meter in der Länge und kommt auf eine Breite von 2,027 Meter und ist nur 1,350 Meter hoch. Sein Radstand beträgt 3,103 Meter.

Mit dem Infiniti Q80 will die Marke einen Ausblick auf ein mögliches Modell im Premiumbereich geben. Angetrieben wird es von 550 PS starken Dreiliter-Bi-Turbo-V6 und einem Elektromotor. Dieser Motor mit einem maximalen Drehmoment in der Studie von 750 Nm soll innerhalb der nächsten zwei Jahre in diversen Infiniti-Modellen Einzug halten. Der Verbrauch liegt nach Angaben des Autobauers bei 5,5 Liter pro 100 Kilometer, der CO2-Asstoß bei 129 g/km. Der Fahrer kann beim Infiniti Q80 zwischen Heck- und Allradantrieb umschalten, der Gangwechsel erfolgt per Neungang-Automatik. In unter 4 Sekunden soll er Infiniti Q80 auf Tempo 100 beschleunigen, bei 250 km/h schiebt sich ein elektronischer Riegel vor.

Infiniti Q80 fährt autonom

Auf Wunsch bewegt sich der Infiniti Q80 autonom, seine Fahrt wird per Laser, Kameras und Sensoren überwacht. Der Fahrer wird über ein Head-up-Display und über Töne über die autonome Fahrt informiert, kann aber jederzeit eingreifen.

Zugang zum Innenraum erhalten die Passagiere über weit und gegenläufig öffnende Türen. Sie können sich über einen lichtdurchfluteten Innenraum dank seines über die komplette Dachlänge spannenden Glasdachs freuen. Des Weiteren verbaut Infiniti im Q80 Inspiration Alu, Leder und Carbon und lässt die Insassen auf Einzelsitzen vorne und hinten Platz nehmen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Sandvik Autonomer Bagger Sandvik LH514 Scherben nach autonomer Baggerfahrt
Beliebte Artikel Infiniti Q70 Infiniti Q70 auf dem Pariser Autosalon 2014 Europaversion feiert Premiere Infiniti Q50 S 3.5 V6 Hybrid, Lexus GS 450h F-Sport, Seitenansicht Infiniti Q50 S, Lexus GS 450h Reiselimousinen mit Hybridantrieb
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018