6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Infiniti QX30 auf dem Genfer Autosalon

Japanischer SUV mit GLA-Genen

Infiniti QX30 Genf 8 Bilder

Die Nissan-Luxusmarke Infiniti gibt auf dem Genfer Autosalon mit dem Infiniti QX30 Concept einen Ausblick auf die SUV-Version des Q30.

02.03.2015 Holger Wittich

Auf der IAA 2013 hatte die Marke bereits einen Studie des Kompakt-Modells auf Mercedes-Basis gezeigt, nun ist in Genf der QX30 als Studie zu sehen. Der Kompakt-SUV kommt auf eine Länge von 4,43 Meter, eine Breite von 1,82 Meter und eine Höhe von 1,52 Meter.

Infiniti QX30 Genf
Infiniti QX30, der japanische GLA 54 Sek.

Infiniti QX30 mit Mercedes-Motoren

Renault/Nissan und Mercedes kooperieren auch bei den Kompaktwagen. Im britischen Werk in Sunderland rollt ab 2015 der kompakte Infiniti Q30 vom Band – er basiert auf der Plattform des Mercedes A-Klasse. Auf der IAA 2015 wird das Serienmodell präsentiert.

Als logische Konsequenz schieben die Japaner ein Jahr später auch einen SUV als Infiniti QX30 nach, der den Mercedes GLA zitieren wird. Doch nicht nur die modulare Frontantriebsplattform MFA erhält der Infiniti QX30, sondern auch die 2,0-Liter-Motoren als Benziner und Diesel aus dem Hause Mercedes.

Infiniti QX30 unterscheidet sich vom GLA

Optisch darf sich der QX30 dann doch vom Benz unterscheiden und zieht gegen ihn und die zahlreichen Konkurrenten in diesem Segment mit einer expressiven und schwungvollen Aluminium-Karosserie und den typischen SUV-Attributen ins Feld. Als stilistische Orientierung muss die Infiniti-Studie Q30 von der IAA 2013 herhalten.

Die Studie, die im Vergleich zum Q30 Concept 30 mm höher liegt, zeigt sich in dem gewohnt zackigen Design der Marke. Die Heckleuchten fallen schmal aus, ein Dachkantenspoiler ziert das Heck. Die Auspuffendrohre sind in die Schürze fest eingearbeitet. In der Seitenansicht fällt besonders die geknickte C-Säule auf, sowie die zahlreichen Sicken und die abgesetzten Radläufe - in denen drehen sich 21 Zöller. Im Innenraum warten vier, mit blauem Leder bezogene Einzelsitzschalen auf die Passagiere.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden