Internet im VW Passat W8

Über das Bildschirm-Navigationssystem lassen sich im VW Passat W8 zukünftig auch ausgesuchte Internetdienste nutzen.

Volkswagen bleibt beim Thema Internet im Auto weiter ganz vorne. Auf der IAA in Frankfurt zeigte VW für alle Passat W8 mit Bildschirm-Navigationssystem einen integrierten Zugriff auf das Volkswagen Mobilitätsportal. Im Gegensatz zur Lösung beim Golf eGeneration nutzt der Passat dabei die Anzeigen- und Bedieneinheit des Navigationssystems mit, die Datenverbindung wird mit einem GSM-Mobilfunk-Modul realisiert.

Neben Verkehrsinformationen bieten die abrufbaren Dienste ein Mobile Office mit email-Abruf und Organizer-Funktionalität, einen City-Guide für Deutschland und Österreich, Infos zu Restaurants und Hotels, einen Nachrichtendienst sowie ein Online-Magazin namens ambidea mobil. Was leider noch nicht möglich ist, ist der Austausch von Ortsdaten zwischem dem Navigationssystem und dem Online-Zugang.
Wer ab Herbst ein Navigationssystem für einen Passat W8 ordert, erhält automatisch und ohne Aufpreis die Internetoptionen. Unter www.volkswagen.de lässt sich ein Simulator der Internet-Navigation ausprobieren.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote