Internet im VW Passat W8

Über das Bildschirm-Navigationssystem lassen sich im VW Passat W8 zukünftig auch ausgesuchte Internetdienste nutzen.

Volkswagen bleibt beim Thema Internet im Auto weiter ganz vorne. Auf der IAA in Frankfurt zeigte VW für alle Passat W8 mit Bildschirm-Navigationssystem einen integrierten Zugriff auf das Volkswagen Mobilitätsportal. Im Gegensatz zur Lösung beim Golf eGeneration nutzt der Passat dabei die Anzeigen- und Bedieneinheit des Navigationssystems mit, die Datenverbindung wird mit einem GSM-Mobilfunk-Modul realisiert.

Neben Verkehrsinformationen bieten die abrufbaren Dienste ein Mobile Office mit email-Abruf und Organizer-Funktionalität, einen City-Guide für Deutschland und Österreich, Infos zu Restaurants und Hotels, einen Nachrichtendienst sowie ein Online-Magazin namens ambidea mobil. Was leider noch nicht möglich ist, ist der Austausch von Ortsdaten zwischem dem Navigationssystem und dem Online-Zugang.
Wer ab Herbst ein Navigationssystem für einen Passat W8 ordert, erhält automatisch und ohne Aufpreis die Internetoptionen. Unter www.volkswagen.de lässt sich ein Simulator der Internet-Navigation ausprobieren.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV 03/2019, Adventum SUV Coupé von Niels van Roij Adventum SUV Coupé Niels van Roij baut zweitürigen Range Rover Erlkönig BMW iX3 BMW iX3 (2020) im VIDEO Hier testet BMW den vollelektrischen SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken