12/2014, Mercedes F 015 Luxury in Motion CES Daimler
12/2014, Mercedes F 015 Luxury in Motion CES
12/2014, Mercedes F 015 Luxury in Motion CES
12/2014, Mercedes F 015 Luxury in Motion CES
12/2014, Mercedes F 015 Luxury in Motion CES 29 Bilder

Intro zu Zetsches CES-Keynote

Menschen sind langsamer als USB 2.0

Bei seiner Keynote zur Präsentation des Forschungsautos F 015 Luxury wurde Daimler-Boss von einem kleinen weißen Roboter begleitet. Zuvor lästerten dessen Kollegen heftig über uns Menschen.

Menschen sind langsamer als USB 2.0. haben keinen Zugang zu ihrem eigenen Betriebssystem, lesen grundsätzlich keine Bedienungsanleitungen, lassen sich wie Hühner ablenken, hängen seit den 80er Jahren auf Level 2 bei Space Invaders fest und sind grundsätzlich ein Fehler – auch weil sie glauben, es sei noch eine tolle Idee, ein Auto selbst zu bedienen.

CES Intro Dieter Zetsche
Daimler-Boss Zetsche präsentiert den Mercedes F 015 Luxury
19 Sek.

Deutsche sind doch cool

So denken also Roboter über uns, besonders wenn sie in die Welt der Menschen müssen. Immerhin, Deutsche sind cool – und auch Mercedes, schließlich haben sie sich vor der CES-Keynote Ihres Bosses Dieter Zetsche mit dem kleinen Intro-Zeichentrickfilm selbst auf die Schippe genommen.

Und auf der Bühne im randvoll gefüllten Chelsea-Ballroom im Hotel Cosmopolitan ging es launig und unterhaltsam weiter – für Mercedes-Verhältnisse zumindest. Denn schließlich musste man mit dem F 015 Luxury in Motion die Zukunft des Autofahrens zeigen. Und beweisen, Deutsche sind tatsächlich cool - kleine weiße Roboter eher nicht.

Verkehr Verkehr Rundgang CES 2015 Rundgang CES 2015 Krumme Fernseher und fahrerlose Autos

Wisch und weg: Während die Hersteller auf der CES mit Gestensteuerung die...

Mercedes
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema Consumer Electronics Show (CES)
Autonomes Fahren Aurora FCA Waymo Pacifica
Mobilitätsservices
Reportage, Selbstversuch autonomes Fahren, ams0819
Mobilitätsservices
Mercedes CLA C 118 (2019)
Neuheiten