Isuzu

Schluss mit Pkw

Der japanische Autohersteller Isuzu stellt die Produktion von Pkw ein. Bereits im kommenden Jahr wird das Unternehmen die Fertigung des letzten Pkw-Modells namens Aska auslaufen lassen.

Der japanische Autohersteller Isuzu stellt die Produktion von Pkw ein. Bereits im kommenden Jahr wird das Unternehmen die Fertigung des letzten Pkw-Modells namens Aska auslaufen lassen. Statt dessen wollen die Japaner ihr Engagement auf den Nutzfahrzeug-Bereich und die Herstellung von Dieselmotoren konzentrieren. Dies berichtet das japanische online Wirtschaftsmagazin „Nikkei Net Interachtive“ in seiner gestern erschienen Ausgabe (28.1.). In den letzten Jahren hatte Isuzu lizensierte Nachbauten von Honda-Fahrzeugen produziert und im asiatischen Raum unter dem eigenen Markenamen vertrieben.

Gegenüber auto.t-online.de erklärte ein Sprecher des deutschen Isuzu-Importeurs, dass diese Ankündigung „keinerlei Auswirkungen für den hiesigen Markt“ haben werde. Die Geländewagen-Produktion sei nicht von den Plänen betroffen, da Isuzu klar zwischen Pkw und Offroadern unterscheide. Vor zwei Jahren war die Marke Isuzu auf den deutschen Markt als Anbieter zurückgekehrt und vertreibt hier als einziges Modell den Geländewagen Trooper.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote