J.D. Power-Report 2006

Japaner vorn

Toyota Emblem Foto: Toyota

Japanische Marken dominieren beim J.D. Power-Report 2006 in Deutschland das Ranking der Kundenzufriedenheit. So steht auf den ersten Platz Toyota mit einer Kundenzufriedenheit von 85,1 Prozent, gefolgt von Honda (83,8 Prozent) und Mazda (83,4 Prozent).

Mit jeweils 82,3 Prozent teilen sich Audi und BMW den siebten Rang hinter Mitsubishi. Damit hat sich Audi von 2002 an vom schwächsten zum stärksten deutschen Premiumhersteller entwickelt. Mercedes-Benz erreicht mit 79,9 Prozent Rang elf, knapp vor Mini (79,8) und Opel mit ebenfalls 79,8 Prozent Kundenzufriedenheit. Weit abgeschlagen: Volkswagen im unteren Drittel der Liste mit nur 77,3 Prozent knapp hinter Kia.

Die Premiummarken konnten besonders Pluspunkte in der Sympathie-Wertung erzielen. Hier rangiert Audi mit Klassenprimus Toyota zusammen auf Platz eins. Die Fahrer japanischer Fahrzeuge sind dagegen vor allem mit der Qualität und Zuverlässigkeit ihrer Autos zufrieden. Platz eins geht an Toyota, auf den weiteren Plätzen folgen Subaru, Honda und Mazda.

Der J.D. Power-Report wird seit 2002 jährlich für den deutschen Markt erhoben und gilt als die wichtigste Kundenzufriedenheitsstudie der Automobilbranche. Für die diesjährige Studie hat das Marktforschungsunternehmen J.D. Power and Associates 22.265 Autofahrer in Deutschland befragt, die im Durchschnitt 30.100 Kilometer mit ihren Fahrzeugen gefahren waren. Die Teilnehmer beantworteten 74 Fragen zu den Stärken und Schwächen ihrer im Schnitt rund zwei Jahre alten Autos. Insgesamt wurden 225 Modellreihen von 35 Marken erhoben.

Weitere Ergebnisse zum J.D. Power Report 2006 finden Sie in der aktuellen Ausgabe von auto motor und sport Heft 15, das ab Mittwoch (5.7.) im Handel ist:

Die Detailergebnisse werden in der auto motor und sport-Schwesterzeitschrift AUTOStraßenverkehr Ausgabe 16 (ab 12.7. im Handel) veröffentlicht.

Neues Heft
Top Aktuell Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Beliebte Artikel US-Qualitätsreport 2006 Porsche vorn - VW weit hinten US-Qualitätsreport Lexus weit vorne - Deutsche besser
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker