Jaguar J-Type

Neuer Modellname geschützt

Jaguar E-Pace (2018) First Edition Foto: David Shepard/Jaguar

Jaguar hat sich den Modellnamen J-Type schützen lassen. Dies geht aus dem Eintrag des Europäischen Patentamtes vom 10. Juli 2018 hervor.

Nur einen Tag nachdem sich Jaguar die Bezeichnung „C-Pace“ hat schützen lassen, legen die Briten nach. Die Modellbezeichnung „J-Type“ wurde in den für Automobile reservierten „Nizza“-Klassifizierung Nummer 12 eingetragen. Dazu landet der Jaguar „J-Type“ in der in der Klasse 9 unter anderem für autonome Fahrzeuge und der Klasse 37 für Reparaturen und Service-Leistungen.

Jaguar J-Type ein Panamera-Konkurrent?

Unklar ist hingegen, welches Modell sich hinter dem J-Type verstecken könnte. Einige Gerüchte besagen, dass Modell könnte ein Nachfolger des F-Type mit Mittelmotor sein. Andere Spekulationen sehen ein Top-Modell oberhalb des F-Type mit vier Türen als Rivale für einen Aston Martin Rapide oder Porsche Panamera.

Die Registrierung des Jaguar J-Type gibt aktuell keinen Hinweis auf eine Serienproduktion. Jaguar kann auch nur die Namesrechte pro forma für sich geschützt haben, ohne eine konkrete Fahrzeug-Planung.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel 06/2018 Jaguar Racing Jaguar Vector V20E Geschwindigkeitsrekord mit elektrischem Rennboot Jaguar F-Pace SVR Weltpremiere New York 2018 Jaguar F-Pace SVR (2018) Weltpremiere Power-SUV mit 550-PS-V8
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level Erlkönig Aston Martin Zagato Shooting Brake Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake Extrem sportlicher und edler Luxus-Kombi
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft