Land Rover LRX Hersteller

Jaguar/ Land Rover-Modellfahrplan

Die Briten planen neue Modelle

Die britischen Automarken Jaguar und Land Rover des indischen Autobauers Tata Motors planen neue Modellvarianten, um die steigenden Absatzzahlen weiter zu verbessern. Das deutete Carl-Peter Forster, Chef von Tata Motors, gegenüber auto motor und sport an.

So werde es den kleinen Range Rover, den der Hersteller als Studie LRX schon 2007 präsentiert hatte, in einer Version mit Frontantrieb geben. Weiteren Handlungsbedarf sieht Forster in der Mittelklasse. "Auch zwischen dem großen Range Rover und dem Range Rover Sport ist noch Platz für ein weiteres Angebot", deutet Forster ein weiteres Modell an.

Jaguar XF als Kombi und kleiner Sportwagen

Auch bei der Schwestermarke Jaguar, die gerade das Luxusmodell XJ auf den Markt gebracht hat, räumt Forster Lücken im Modellportfolio ein. So fehlt vom erfolgreichen XF noch immer eine Kombi-Version. Ein kleiner Sportwagen, der mit dem Audi TT und Mercedes SLK konkurrieren soll, steht ebenfalls aus. "Eigentlich eine logische Position für Jaguar", gibt Forster zu.

Allerdings will Jaguar diese Lücke nach Informationen von auto motor und sport bald schließen. Interne Planungen gehen von einem Marktstart des kleinen Sportlers im Jahr 2013 aus, erfuhr das Magazins aus Unternehmenskreisen. Schon zuvor will Jaguar den Informationen zufolge schon den Nachfolger des X-Type auf den Markt bringen. Der kleine Jaguar ist als Limousine und Kombi geplant und soll Ende 2012 angeboten werden.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Aston Martin Vantage V600 Sonderserie nach Kundenwunsch Aston Martin Vantage V600
Jaguar
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Jaguar