Jaguar/Land Rover-Navigation

Folgen sie dem Geisterwagen

Jaguar Land Rover Ghost car transparente A-Säulen Foto: Jaguar

Jaguar/Land Rover will die Rundumsicht im Auto verbessern und arbeitet am 360-Grad-Überblick. Dazu zeigen die Briten jetzt eine Studie mit transparenten A-Säulen und "Ghost Car"-Funktion.

Wie das Fahrerlebnis der Zukunft aussehen könnte zeigt Jaguar/Land Rover jetzt mit der Studie "360 Virtual Urban Windscreen". Spezielle Digitalkameras filmen die sonst in Toten-Winkeln von A-, B- und C-Säulen verborgen Bereiche und zeigen diese auf hochauflösenden Bildschirmen. Dadurch entsteht der Eindruck von transparenten Säulen wodurch der Blickwinkel des Fahrers vergrößert wird.

Navigation per Geisterwagen

In Kombination mit einem Head-Up-Display ist die Technologie in der Lage, die Bewegungen anderer Verkehrsteilnehmer nahtlos im Blickfeld das Fahrers abzubilden. Ebenso lassen sich in Verbindung mit cloud-basierten Daten Infos über die Umgebung einspiegeln.

Neu ist auch die "Follow-Me Ghost Car Navigation", bei der statt Navigationspfeilen ein vorausfahrendes Autos in den Bildschirm eingespiegelt wird. Der Geisterwagen bringt einen dann ans Ziel.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Autonomes Fahren, Technik, Grafik Berger-Studie Europa wird Hauptmarkt für Assistenzsysteme Augmented Reality, Technik Augmented Reality im Auto Die Erweiterung der Realität
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G