ams
14 Bilder

Jaguar/Land Rover-Bilanz

Jaguar Land Rover wieder mit Gewinn

Der zum Tata-Motors-Konzern gehörende britische Autobauer Jaguar Land Rover (JLR) hat nach monatelanger Durststrecke die Kehrtwende geschafft. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2009/10 (31. März) habe das gemeinsame Unternehmen einen Gewinn von umgerechnet 66,5 Millionen Euro gemacht.

Das teilte der indische Mutterkonzern Tata Motors am Freitag (26.2.) mit. Die Marke Land Rover habe im Vergleich zum Vorquartal ein Drittel mehr Autos verkauft, bei Jaguar seien es elf Prozent mehr gewesen. Insgesamt seien von beiden Marken in den drei Monaten bis Ende Dezember 56.700 Autos verkauft worden, 28 Prozent mehr als im Vorquartal.

Auch Tata Motors zurück in der Gewinnzone

Dadurch schaffte auch Tata Motors den Sprung zurück in die Gewinnzone. Im Berichtsquartal fuhr der gesamte Konzern einen Überschuss von gut 103 Millionen Euro ein, nach einem Verlust von 414 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Der Umsatz wuchs um 48 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro. Der Absatz kletterte um 68 Prozent auf 165.413 Autos.
 
JLR war lange Zeit das Sorgenkind von Tata Motors. Tata Motors hatte die britischen Traditionsmarken Jaguar und Land Rover 2008 für 2,3 Milliarden Dollar vom US-Autobauer Ford übernommen. Künftig lenkt der bisherige Linde-Manager Ralf Speth das britische Autogeschäft von Tata. Er berichtet an Konzernchef Carl-Peter Forster, der zuvor Opel und Vauxhall führte.

Zur Startseite
Sportwagen Tuning Ford Mustang Schropp Ford Mustang mit 650 PS Schropp gibt dem Mustang die Sporen

Wenn 450 PS beim Ford Mustang GT auf Dauer langweilig werden, bietet...

Jaguar
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Jaguar