Jaguar XFR-S Sportbrake, Genfer Autosalon, Messe, 2014, Genfer Autosalon, Messe, 2014 Stefan Baldauf / Robert Kah
02/2014, Jaguar XFR-S Sportbrake Sportkombi
02/2014, Jaguar XFR-S Sportbrake Sportkombi
02/2014, Jaguar XFR-S Sportbrake Sportkombi
02/2014, Jaguar XFR-S Sportbrake Sportkombi 33 Bilder

Jaguar XFR-S Sportbrake auf dem Genfer Autosalon

300 km/h schneller Sportkombi

Bislang bot Jaguar den Kombi XF Sportbrake nur mit Dieselmotoren an. Das wird sich zum Genfer Autosalon ändern, denn dort wird der Sportbrake auch als potente XFR-S-Version präsentiert.

Kunden auf der Suche nach einem echten Sportkombi werden künftig auch bei Jaguar fündig. Wurden Käufer eines Jaguar XF Sportbrake bislang nur mit Selbstzündertriebwerken bei Laune gehalten, so darf es künftig auch ein Fünfliter-Kompressor-V8 sein.

Im Jaguar XFR-S Sportbrake, der auf dem Genfer Autosalon seine Weltpremiere feiert, arbeitet dessen 550-PS-Variante, die es zudem auf ein maximales Drehmoment von 680 Nm bringt. Diese Eckdaten verschaffen dem Briten-Kombi den Eintritt in den 300-km/h-Club, denn exakt so schnell (abgeregelt) soll der Jaguar XFR-S Sportbrake maximal sein. Den Spurt von Null auf 100 km/h absolviert der hinterradgetriebene Jag in 4,8 Sekunden.

Jaguar XFR-S Sportbrake, Genfer Autosalon, Messe, 2014, Genfer Autosalon, Messe, 2014
Jaguar XFR-S Sportbrake in Genf 2014
1:06 Min.

Jaguar XFR-S Sportbrake kostet ab 110.450 Euro

Adäquat zur Motorisierung wird auch die Optik des Kombis angepasst. So erhält der Jaguar XFR-S Sportbrake die Frontschürze der Limousine mit den großen Lufteinlässen und dem tiefgezogenen Spoiler und auch am Heck kommt die bekannte Diffusorschürze zum Einsatz. Angepasst werden natürlich auch das Fahrwerk und die Bremsanlage. In den Radhäusern drehen sich 20 Zoll große Leichtmetallfelgen mit 255/35er Reifen vorn und 285/30er Reifen hinten. Im Sportbrake kommt anders als in der Limousine an der Hinterachse eine Luftfederung mit Niveauregulierung zum Einsatz.

Wer den Jaguar XFR-S Sportbrake in den persönlichen Einsatz nehmen will, muss sich noch bis Juli gedulden. Erst dann kommt der potente Sportkombi zu Preisen ab 110.450 Euro zu den Händlern.

Oberklasse Fahrberichte Jaguar XF Sportbrake Jaguar XF-Sportbrake im Fahrbericht Royaler Raubkatzen-Laster

Kann der Jaguar XF Sportbrake die etablierte Kombi-Konkurrenz in der...

Jaguar XF
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Jaguar XF
Mehr zum Thema Auto Salon Genf
08/2019, Automobili Pininfarina Battista
E-Auto
Renault Clio 2019 Teaserbild Highres
Neuheiten
Mazda CX-30
Neuheiten