JCB

Schnellster Diesel der Welt

Foto: JCB 3 Bilder

Die neue Bestmarke für schnelle Selbstzünder lautet 563 Km/h. Mit dieser Geschwindigkeit raste der JCB Dieselmax am vergangenen Mittwoch (23.8.), über den Bonneville-Salzsee im US-Bundestaat Utah.

Damit brach das gelbe Gefährt vom JCB Dieselmax-Team den 1973 aufgestellten Rekord von 380 Km/h. Als absoluten Top-Speed erreichte der JCB 588 km/h. Gemittelt aus den beiden Fahrten mit 588 km/h und 540 km/h ergeben sich als offizielle Rekordgeschwindigkeit 563 km/h.

Fahrer Andy Green hält noch höhere Geschwindigkeiten für möglich: "Wir haben noch nicht den sechsten Gang benutzt", sagt der ehemalige Pilot der Royal-Airforce, der 1997 als erster Autofahrer mit Thrust SSC die Schallmauer durchbrach.

Die Motorsportorganisation FIA erklärte den Rekord des Dieselmax offiziell für gültig. Nach FIA-Reglement muss eine Rekordfahrt binnen zwei Stunden wiederholt werden. Green und das Team schafften es in einer.

Angetrieben wird der Dieselmax von zwei 4,4 Liter-Dieselmotoren, die zusammen 1.500 PS leisten können und normalerweise in Fahrzeugen des britischen Baumaschinenherstellers JCB zum Einsatz kommen. Das Unternehmen will mit dem Geschwindigkeitsrekord die Leistungsfähigkeit seiner Dieselmotoren demonstrieren. JCB-Geschäftsvorsitzender Anthony Bramford lobte das Dieselmax-Team: "Die erfolgreichen Rekordfahrten beweisen der Welt die Fähigkeit britischer Ingenieursarbeit und Teamworks."

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Rinspeed Splash Rekord-Spritztour Brabus Rocket Neuer Speed-Rekord
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4