Jeep Grand Cherokee SRT8 2012

Die SUV-Rakete: Jeep mit 470 PS

Foto: Jeep 28 Bilder

Porsche-Fahrer aufgepasst: Jeep bringt den neuen Grand Cherokee in der SRT8-Version. 6,4 Liter Hubraum, 470 PS, 255 km/h. Downsizing sieht definitiv anders aus.

Das könnte für manchen Sportwagenfahrer verwirrend wirken: mit einer Höchstgeschwindigkeit von 255 km/h kommt jetzt der schnellste Jeep aller Zeiten. Wie schon beim Vorgängermodell kommt der legendäre HEMI-V8-Saugmotor zum Einsatz, der wurde allerdings für den neuen Modelljahrgang nochmals kräftig überarbeitet.

Jeep Grand Cherokee SRT8 mit 470 PS

Der Hubraum des HEMI-V8 wurde von 6,1 auf 6,4 Liter erweitert. Das brachte dem Achtzylinder 45 PS mehr (jetzt 470 PS), das Drehmoment wuchs ebenfalls: von 576 auf jetzt 630 Newtonmeter - da wird selbst mancher Groß-Diesel blass. Dennoch soll der neue Motor im Grand Cherokee um 13 Prozent sparsamer laufen. Dabei sollte man sich allerdings keinen Illusionen hingeben, Chrysler gibt einen US-Verbrauchsschnitt von 15,6 Liter auf 100 Kilometer an. Aufgeregte Drehzahlen sind dem Hubraum-Monster fremd, der rote Bereich beginnt bereits bei 6.000 Umdrehungen.

Wie schon beim Vorgänger wird auch der neue Jeep Grand Cherokee SRT8 seiner Geländefähigkeiten beraubt. Das Sportfahrwerk ist tiefergelegt, das Verteilergetriebe mit Untersetzung wird duch das MP3010-Getriebe ausgetauscht. Die Grundverteilung von 50:50 für den permanenten Allradantrieb lässt sich variieren: per Drehschalter kann ein Sport-Modus aktiviert werden, mit dem 65 Prozent der Antriebskraft an die Hinterräder geschickt werden. Mit dem geschalteten Sportmodus verändern auch die aktiven Dämpfer des Sportfahrwerks ihre Kennlinie auf extra-straff.

Jeep Grand Cherokee SRT8: in 4,8 Sekunden auf hundert

Für den Sprint von 0-100 km/h gibt Chrysler eine Zeit von 4,8 Sekunden an. Extrem sportlich fällt auch die Verzögerung aus: vorne sind Sechskolben-Stopper installiert, hinten kümmert sich eine Vierkolben-Anlage um die Geschwindigkeitsvernichtung, Hersteller: Brembo. Damit ankert der schnellste aller Jeeps mit einer Vollbremsung aus 100 km/h innerhalb 35 Metern. Die Fünfstufen-Automatik lässt sich wahlweise über Schaltpaddel am Lenkrad bedienen. Damit die Passagiere auch bei verhaltener Fahrweise nicht vergessen, in welcher Art Jeep sie sitzen, gibt es zahlreiche Ziermaßnahmen: Carbon- statt Edelholzverkleidungen, Sportlenkrad mit Alu-Speichen und eingelassenem SRT-Logo, Aluminium-Pedale.

Chrysler Deutschland wird den SRT8 offiziell anbieten. In den Verkauf startet er bei uns im ersten Halbjahr 2012, Preise wurden allerdings noch nicht genannt. Das Vorgängermodell kostete zuletzt 66.000 Euro.


Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV Erlkönig Land Rover Defender Land Rover Defender (2020) Landy bei Ring-Test erwischt Fisker SUV Fisker SUV (2021) Elektro-SUV für unter 35.000 Euro
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken