auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Anzeige

JimDrive

Willkommen im Automobilclub 2.0

JimDrive Foto: JimDrive 8 Bilder

In Deutschland sind rund 44,4 Millionen Pkw zugelassen und gelegentlich auf Pannenhilfe angewiesen. Darum kümmert sich vorwiegend der ADAC, doch der über ein Jahrhundert alte Platzhirsch bekommt preiswerte und innovationsgeladene Konkurrenz aus Stuttgart: JimDrive vernetzt sich nicht nur mit mehr als 1.900 Pannenfahrzeugen, sondern auch via App mit seinen Kunden oder per SmartCar-Adapter direkt mit den Autos.

07.11.2016

Wer ist JimDrive?

JimDrive ist ein digitaler Automobilclub, der vollends auf Geschäftsstellen verzichtet und stattdessen alle administrativen Aufgaben zentral in Stuttgart bündelt und löst. Das betrifft in erster Linie den europaweiten Pannen- und Abschleppdienst, der telefonisch oder per App tagtäglich rund um die Uhr zur Verfügung steht. Hierzu überblickt JimDrive Deutschlands zweitgrößtes Netzwerk an Abschleppfirmen, die mit ihren insgesamt über 1900 Pannenfahrzeugen in der Regel nach spätestens 30 Minuten jeden Zielort erreichen.

Spezielle Mitgliedschaften: Basis, Premium und Black

Der deutschlandweite Basis-Schutz kostet pro Jahr 39,99 € und beinhaltet eine Pannen-, Unfall- und Abschlepphilfe bis maximal 300 €. Wer öfter im europäischen Ausland unterwegs ist, erhält dort für jährlich 59,99 € einen Rundum-Schutz samt zahlreichen Zusatzleistungen. Dazu gehören beispielsweise ein Mietwagenservice, ein Krankenrücktransport oder ein Arzneimittelversand. Zudem ist der Lebenspartner in dem Fahrzeug des Mitglieds Rund um abgesichert. Da die Leistungen personen- und nicht fahrzeugbezogen gelten, spielt es keine Rolle, mit welchem Wagen das Mitglied liegen bleibt – JimDrive kümmert sich in jedem Fall darum.

Mit seiner neusten Tarifoption „JimDrive Black“ für 89,99 € kommt der junge Mobilitätsdienstleister Vielreisenden besonders entgegen. Das jüngste Mitglied der JimDrive-Tarife garantiert nicht nur ein Rundum-sorglos-Paket vom Pannenasisstenten über eine Reiserücktrittsversicherung bis hin zum Auslandskrankenschutz, Nutzer kommen vor allem in den Genuss zahlreicher Upgrades, zum Beispiel bei Übernachtungen oder Mietwagen.

Das digitale Erfolgsrezept mit TÜV SÜD Note 1,7

Doch wie kommen diese vergleichsweise günstigen Mitgliedsbeiträge zustande? Die Antwort lautet: Digitalisierung. Eine digitale und unbürokratische Arbeitsweise bedarf nämlich keiner teuren Geschäftsstellen und spart daher Kosten im Verwaltungsapparat. Diesen Kostenvorteil gegenüber klassischen Automobilclubs nutzt JimDrive, um bei gleicher Leistung niedrigere Preise anzusetzen – ganz zur Freude der stetig steigenden Kundschaft: Der TÜV SÜD verlieh das Zertifikat für geprüfte Kundenzufriedenheit mit der Endnote 1,7.

Notruf-App – digitale Pannen und Abschlepphilfe

JimDrive
JimDrive 2017 15 Sek.

Mit seiner App stellt JimDrive als erster Automobilclub in Deutschland seinen Mitgliedern einen Mobilitätsassistenten für die Hosentasche zur Verfügung. Sie bietet beispielsweise einen vollständig digitalisierten Pannen-Notruf und ist das Herzstück der digitalen Angebote, mit denen der Automobilclub den Markt modernisieren will, indem langfristig die Wartezeit angezeigt wird. Weitere Tools der JimDrive-App: digitale Fahrten- und Tankbücher sowie Funktionen rund um den eigenen Standort. Völlig unabhängig von der App ist für JimDrive-Mitglieder natürlich ein ganz regulärer Pannennotruf per Hotline jederzeit möglich.

Mit SmartCar Stecker das Handy und das Fahrzeug connecten

Mit dem SmartCar-Stecker entsteht ab jetzt eine Schnittstelle zwischen Fahrzeug und der Gratis-App (für iOS und Android), die es dem Nutzer möglich macht zahlreiche digitale Services in Anspruch zu nehmen. Mit dem neuen Stecker könne JimDrive-Mitglieder Via GPS-Ortung das Auto immer im Blick behalten.

So wird die Parkposition automatisch markiert, was besonders ideal für ortsfremde Fahrer ist, die mithilfe der App direkt zu ihrem Wagen navigiert werden. Diese Teilfunktion genießen auch alle Mitreisenden sowie Freunde, Kollegen und Familie, da der Fahrzeugstandort für eine bestimmte Dauer geteilt werden kann um mitzuteilen, wo man sich aktuell befindet. Die Ortung des Fahrzeugs bringt einen weiteren Vorteil: Sie schützt das Auto vor unbefugten und unerwünschten Bewegungen und alarmiert den Nutzer per Push-Benachrichtigung – Bequemer Diebstahlschutz ohne zeitaufwendige Nachrüstung in der Werkstatt und Zusatzkosten.

Digitales Fahrten- und Tankbuch

Wird der SmartCar-Stecker mit dem Auto vernetzt, werden die Daten jeder Tour, wie die Route oder Fahrzeit, automatisch im Fahrtenbuch erfasst und können jederzeit in der App eingesehen werden. Ob es sich bei der Strecke um eine Geschäfts- oder Privatfahrt handelt, kann ebenfalls eingesehen und entsprechend bearbeitet werden. Das digitale Fahrtenbuch wird durch die automatische Aufzeichnung bald als Nachweis für das Finanzamt nutzbar sein.

Ein weiteres Feature, das dem Nutzer einen Mehrwert schenkt, ist das Tankbuch. In diesem wird das Tankverhalten dokumentiert – wann und wo wurde wie viel getankt? Auf dieser Basis lassen sich ideale Zeitpunkte fürs Tanken ausmachen und Spritkosten reduzieren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen