Kältemittel R1234y

Nur 34.000 Autos fahren mit neuem Kältemittel

Zeichnung Kältemittelkreislauf Foto: fact

Autos mit dem neuen, umstrittenen Kältemittel R1234y werden in Deutschland kaum verkauft. Offenbar scheuen die Autohersteller das neue Mittel, obwohl sich nur wenige Hersteller so deutlich wie Mercedes von R1234y distanziert haben. 

Marktanteil von R1234y nur bei 3 Prozent

Das Mittel steht im Verdacht, im Fall eines Unfalls bei Beschädigungen der Klimaanlage sich selbst zu entzünden und hochgiftige Flusssäure freizusetzen.
Wie das Bundesverkehrsministerium auf Anfrage des Bundestagsabgeordneten Ralph Lenkert (Linke) mitgeteilt hat, wurden nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes von Januar bis Ende Mai höchstens 34.029 der mehr als 1,2 Millionen verkauften Neuwagen mit dem neuen von der EU vorgeschriebenen Kältemittel für Klimaanlagen ausgestattet.

Das berichtet auto motor und sport, der die Kleine Anfrage und die Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesverkehrsministerium, Andreas Scheuer, vorliegen. Damit erreichen die Neuwagen mit dem umweltfreundlicheren Kältemittel einen Marktanteil von unter drei Prozent.

Die weiteren Themen aus auto motor und sport, Heft 17, das ab dem 8.8.2013 im Handel (zur Online-Bestellung) ist:

  • Alles über den neuen Mercedes GLK
  • Fahrbericht BMW i8
  • 26 Seiten Extra "50 Jahre Porsche 911"
  • Sommerduell: VW Golf Cabrio gegen Beetle Cabrio
  • Dauertestabschlussbericht: Dacia Duster
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote