Kältemittelstreit

Daimler siegt in Frankreich

Mazda 2 1.3, Klimaanlage Foto: Dino Eisele

Im Streit um den Zulassungsstopp von Mercedes-Modellen in Frankreich, hat sich der Autobauer jetzt vor dem französischen Verwaltungsgericht in Paris durchgesetzt. Modelle mit altem Kältemittel dürfen weiter verkauft werden.

Der Zwist zwischen dem Autobauer und Frankreich entbrannte, weil Frankreich für verschiedene Mercedes-Modelle, die anders als nach EU-Recht vorgesehen, weiter mit einem alten Kältemittel in den Klimaanlagen bestückt waren, im vergangenen August ein Verkaufsverbot erlassen hatte. Dieses wurde jetzt vom Gericht zurückgewiesen.

Das Gericht begründete seine Entscheidung unter anderem mit den wirtschaftlichen Folgen für Daimler. Die Richter verwiesen darauf, der Eingriff des Umweltministeriums in Paris sei nicht gerechtfertigt gewesen. Zudem habe die kleine Flotte der betroffenen Fahrzeuge in Frankreich nur geringe Auswirkungen auf die Umwelt.

Nach Daimler-Angaben kannten wegen des Verkaufsverbots bislang rund 4.500 Modelle der Baureihen A-, B-, CLA- und SL-Klasse nicht ausgeliefert werden.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Suzuki Jimny als Wohnmobil Verrückter Trend aus Japan Suzuki Jimny als Campingfahrzeug Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode?
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote