Kältemittelstreit

Daimler siegt in Frankreich

Mazda 2 1.3, Klimaanlage Foto: Dino Eisele

Im Streit um den Zulassungsstopp von Mercedes-Modellen in Frankreich, hat sich der Autobauer jetzt vor dem französischen Verwaltungsgericht in Paris durchgesetzt. Modelle mit altem Kältemittel dürfen weiter verkauft werden.

Der Zwist zwischen dem Autobauer und Frankreich entbrannte, weil Frankreich für verschiedene Mercedes-Modelle, die anders als nach EU-Recht vorgesehen, weiter mit einem alten Kältemittel in den Klimaanlagen bestückt waren, im vergangenen August ein Verkaufsverbot erlassen hatte. Dieses wurde jetzt vom Gericht zurückgewiesen.

Das Gericht begründete seine Entscheidung unter anderem mit den wirtschaftlichen Folgen für Daimler. Die Richter verwiesen darauf, der Eingriff des Umweltministeriums in Paris sei nicht gerechtfertigt gewesen. Zudem habe die kleine Flotte der betroffenen Fahrzeuge in Frankreich nur geringe Auswirkungen auf die Umwelt.

Nach Daimler-Angaben kannten wegen des Verkaufsverbots bislang rund 4.500 Modelle der Baureihen A-, B-, CLA- und SL-Klasse nicht ausgeliefert werden.

Neues Heft
Top Aktuell sport auto 12/2018 - Heftvorschau Neues sport auto 12/2018 Supertest mit Hochdrehzahl-V10
Beliebte Artikel Mercedes C-Klasse Kältemittel-Streit Mercedes-Modelle haben europaweite Zulassung Mercedes SL 500, Frontansicht Kältemittel-Rückschlag für Mercedes Frankreich verbietet Neuwagenverkauf
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu