Kamala Futuro

Der schnelle Frosch im Zement

Foto: Kamala 13 Bilder

Die britische Sportwagenmanufaktur Kamala wird im Sommer 2004, nach zwei Jahren Entwicklungszeit, den fast 260 km/h schnellen Futuro auf den Markt bringen.

In den einschlägigen Internetforen heißt es zu dem eher ungewöhnlich gestalteten Zweisitzer: "Er sieht aus wie ein Frosch, der in Zement gegossen wurde“ oder "Kamala...mmmhhhh...na gut, er sieht wirklich aus wie ein Kamel“. Doch bei aller Häme für das ungewöhnliche Carbon-Chassis auf einem Space-Frame-Rahmen kann der Futuro für rund 46.700 Euro auch Fahrspaß bieten, arbeitet hinter den beiden Sitzen serienmäßig ein zwei Liter großer Ford-Vierzylinder, der je nach Auslegung zwischen 167 und 253 PS leistet. In der Topversion schiebt er das 840 Kilo schwere "hässliche Entlein“ in 3,9 Sekunden auf Tempo 100 - nach Firmenangaben soll erst bei 257 Sachen Schluss mit der Beschleunigung sein.


Für die negative Beschleunigung des 3,7 Meter langen 1,86 Meter breiten und nur 1,10 Meter hohen Flitzers sorgen 260 Millimeter große Bremsscheiben vorne und 273 Millimeter große Bremsscheiben hinten, die sich hinter 16 Zoll großen Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimensionen 205/45 und 225/45 verbergen. Etwas beengt werden die beiden Passagiere in der kuppelförmigen und verglasten Fahrgastzelle unterwegs sein. Trotzdem soll der Stauraum hinten den Sitzen ausreichend Platz für Gepäck bieten und bei schönem Wetter können die Reisenden das geteilte Glasdach entfernen.

Als Extras offeriert Kamala gegen 6.700 Euro Aufpreis einen 223 PS starken Ford -Duratec-V6-Motor, eine Klimaanlage, ein Navigationssystem, Rückfahrkameras und eine Lederausstattung für etwa 3.000 Euro.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Hulme canam Hulme CanAm Kiwi-Renner mit 600 PS kostet 320.000 Euro Ariel Atom Ariel Atom Minimal-Roadster für maximalen Fahrspaß
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu