Karma Revero Produktionsstart Karma Automotive
Fisker Karma, Frontansicht
Fisker Karma, Seitenansicht
Fisker Karma, Seitenansicht
Fisker Karma, Motor 31 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Karma-Neustart mit BMW-Hilfe: Revero-Produktion läuft an

Karma-Neustart mit BMW-Hilfe Revero-Produktion läuft an

Beim Elektroautohersteller Karma stehen die Zeichen auf Neustart. Auf den neuen Produktionsanlagen in Kalifornien sind jetzt die ersten Prototypen montiert worden.

Bereits im August 2015 hatte die L.A. Times berichtet, dass Fisker, die künftig unter Karma Automotive firmieren, in Südkalifornien langfristig Produktionsanlagen angemietet habe. Dem Bericht zufolge soll sich der Mietvertrag über wenigstens zehn Jahre erstrecken und auf rund 30 Millionen Dollar dotiert sein. Angemietet wurde eine stillgelegte Fabrik in Moreno Valley.

Karma Revero
Karma Automotive
BMW-Motor als Range Extender.

Antriebstechnik von BMW

Dort ist jetzt die Produktion der neuen Karma-Modelle angelaufen. Gebaut wird der bekannte Karma, der weiterhin als Plug-in-Hybridmodell mit einem Verbrenner als Range Extender arbeitet, aber künftig Karma Revero heißt. Allerdings werden die Antriebskomponenten künftig von BMW zugeliefert. Auch die Hochvoltbatterie kommt von den Bayern. Eine entsprechende Vereinbarung wurde Ende 2015 von beiden Unternehmen unterzeichnet. Welche Antriebsmodule genau BMW beisteuert wurde nicht erwähnt.

Karma Revero
Karma Automotive
Karma wie man ihn kennt.

Der neue Karma Revero, der als Serienmodell demnächst vorgestellt werden soll, wurde auf Basis des alten Fisker Karma in Sachen Design und Technik weiterentwickelt. Henrik Fisker selbst hat den alten Fisker Karma in den VFL Destino verwandelt, der allerdings auf konventionelle V8-Antriebstechnik setzt.

Fisker hatte 2012 nach finanziellen Schwierigkeiten und der Insolvenz seines Batteriezulieferers A123 die Produktion eingestellt. Sowohl A123 als auch Fisker wurden dann vom chinesischen Konzern Wanxiang Group übernommen.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr 11/2018, Audi Autonomous Driving Cup 2018 Audi Autonomous Driving Cup 2018 Selbstfahrende Modellautos im Finale

Zum vierten Mal findet Mitte November 2018 im Audi Forum Ingolstadt der...

Fisker
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Fisker
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
PTD Mercedes-Benz The new EQS SUV Denver 2022
Fahrberichte
Polestar 3 Teaser
E-Auto
Citroen Oli Elektroauto-Studie
E-Auto
Mehr anzeigen