Karmann Produktion Mercedes CLK Cabrio Karmann
37 Bilder

Karmann-Insolvenz

Magna will Karmann-Dachsparte kaufen

Die geplante Übernahme der Dachproduktion des insolventen Autobauers Karmann durch den Zulieferer Magna kommt voran. Nach intensiven Gesprächen sei der Antrag auf Prüfung kartellrechtlicher Fragen beim Bundeskartellamt eingereicht worden, sagte der Sprecher des Insolvenzverwalters, Pietro Nuvoloni, am Samstag (6.2.).

Noch ist der Kauf nicht abgeschlossen

Der Kauf sei aber noch nicht beschlossene Sache, meinte er und relativierte einen Bericht der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Der Insolvenzverwalter halte sich nach wie vor alle Optionen offen, die Kartellbehörde habe sich im Vorfeld kritisch zu den Übernahmeplänen geäußert. Einen von der Zeitung genannten möglichen Kaufpreis von 20 Millionen Euro wollte er nicht bestätigen.
 
Der traditionsreiche Autozulieferer Karmann mit Sitz in Osnabrück hatte wegen ausbleibender Aufträge Insolvenz anmelden müssen. VW hatte mit Immobilien und Maschinen Kernteile von Karmann übernommen, nicht aber den Bereich Dachsysteme, in dem rund 350 Beschäftigte Cabriodächer für verschiedene Autobauer fertigen. Volkswagen baut an seinem neuen Standort in Osnabrück künftig ein neues Golf-Cabrio.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Karmann-Sanierung Karmann nimmt 400 Kündigungen zurück

Hoffnung für 400 Karmann-Mitarbeiter: Der Insolvenzverwalter des...