Porsche 911 Turbo S Exclusive 991 Audi R8 V10 Plus Nissan GT-R Test H.-D. Seufert
Porsche 911 Turbo S Exclusive 991 Audi R8 V10 Plus Nissan GT-R Test
Aston Martin V12 Vantage S, Heckansicht
Aston Martin DB9 2004
Lotus Evora GT430 - Sportwagen - V6-Kompressor
Ferrai 458 Speciale A, Frontansicht 36 Bilder

KBA Sportwagen-Neuzulassungen Juli 2018

Elfer enteilt seinen Verfolgern

Es bleibt eine One-Car-Show bei den Sportwagen-Neuzulassungen. Der Porsche 911 raste im Juli 2018 wie in den Vormonaten den Gegnern davon. In den Top 10 gibt es nur einen Neuzugang. Dieser pirscht aber etwas überraschend nach vorn. Wir dröseln die Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) auf.

Der Porsche 911 hat weiterhin ein Abo auf den ersten Platz in der Sportwagen-Neuzulassungsstatistik des KBA. Seit April beißen sich die Konkurrenten die Zähne aus. Auch im Juli 2018 ist der Vorsprung groß. Das KBA verbucht für den Elfer 1.408 Neuzulassungen. Einen Monat zuvor waren es acht mehr.

Dieses hohe Niveau erreichen die verbliebenen Sportwagen nicht. Audis TT nimmt weiterhin den zweiten Rang ein. Diesmal mit 665 Neuzulassungen. Es folgt das Mercedes E-Klasse Coupé mit 532 Neuzulassungen. In der Jahreswertung vergrößert der 911 die Lücke und scheint schon unerreichbar zu sein. Die weiteren Positionen im Juli nehmen Ford Mustang (383), Mercedes-AMG GT (294), Porsche Boxster (219) und Mercedes SLK/SLC (180). Die Rangfolge entspricht der aus dem Juni.

Sportwagen weiter deutlich im Plus

Der einzige Neuzugang unter den meistzugelassenen Sportwagen im Juli 2018 ist der Lamborghini Aventador. An der Karosserie des V12-Supersportwagens wurde in 65 Fällen ein neues Kennzeichen angebracht. Die Quote gewerblicher Halter liegt bei 63 Prozent. In den beiden Monaten zuvor hatte der Lambo jeweils 39 Neuzulassungen erreicht und sortierte sich auf den Rängen 14 und 15 ein. Vor ihm reichen sich Chevrolet Camaro (126) und Porsche Cayman (113) ein.

Lamborgini Aventador S, Front
Tests

Lamborghini ist in der KBA-Statistik mit einem Sportwagen vertreten. Der Huracán fehlt. Der italienische Nachbar aus Maranello wird vom KBA mit sechs Sportwagen gelistet. Ferrari 488, Portofino, California, F12, FF und 458 kommen zusammen auf 93 Neuzulassungen.

Der Jahresverlauf bringt weiter gute Nachrichten. Im Juli zählte das KBA 4.429 neu zugelassene Sportwagen. Im Vorjahresmonat waren es 3.612. Auf die ersten sieben Monate gesehen sind es 30.142 Neuzulassungen. 2017 waren es von Januar bis Juli 25.815.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Sportwagen-Neuzulassungen Juli 2018: Top 15

Platzierung Auto Neuzulassungen
1. Porsche 911 1.408
2. Audi TT 665
3. Mercedes E-Klasse Coupé 532
4. Ford Mustang 383
5. Mercedes-AMG GT 294
6. Porsche Boxster 219
7. Mercedes SLK, SLC 180
8. Chevrolet Camaro 126
9. Porsche Cayman 113
10. Lamborghini Aventador 65
11. Audi R8 59
12. Jaguar F-Type 54
13. Ferrari 488 47
14. Mercedes SL 36
15. Ferrari Portofino 34
Oberklasse Tests BMW M5 Cadillac CTS-V Mercedes-AMG E63 Porsche Panamera Turbo Sportlimousinen mit über 600 PS im Test BMW M5, AMG E63, Cadillac CTS-V, Porsche Panamera

Sportlimousinen mit über 600 PS im Test: Die Topmodelle von BMW 5er,...

Audi TT
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Audi TT
Mehr zum Thema Neuzulassungen (Sportwagen)
03/2019  Lamborghini Aventador SVJ Roadster
Politik & Wirtschaft
Porsche 911 Carrera S, Exterieur
Sportwagen
Porsche 911 Cabrio (992) Konfiguration
Politik & Wirtschaft