auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sportwagen-Neuzulassungen Oktober 2017

Die Bestseller und Ladenhüter der KBA-Statistik

Nissan GT-R, Porsche 911 Turbo, Frontansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 34 Bilder

Das Mercedes E-Klasse Coupé führt die KBA-Neuzulassungen unter den Sportwagen weiter an. Im Oktober schrumpfte der Vorsprung auf den Porsche 911 aber beträchtlich. Auch um den letzten Platz auf dem Zulassungspodest tobte ein enger Kampf zweier unterschiedlicher Konzepte.

10.11.2017 Andreas Haupt 3 Kommentare Powered by

August, September und jetzt der Oktober: Das Mercedes E-Klasse Coupé fährt in der KBA-Zulassungsstatistik den nächsten Monatssieg unter den Sportwagen ein. Nach 634 und 747 neuzugelassenen Exemplaren verbucht der Zweitürer, den Mercedes per Schlüsselnummer als Sportwagen ausweist, diesmal allerdings nur noch 583 Neuzulassungen.

Deshalb schmilzt der Abstand zum Zweitplatzierten. Wie in den Vormonaten bleibt der Porsche 911 der schärfste Verfolger. Zuffenhausens Sportwagen-Klassiker holte sich im Oktober 577 Mal ein neues Kennzeichen ab. Was macht der auf dem Papier größte Konkurrent? Der Mercedes-AMG GT schafft es auf den sechsten Rang mit 117 Neuzulassungen.

Mustang verpasst das Podest – trotz Zuwächsen

Das Duell der Muscle Cars geht wieder an den Ford Mustang. Das Pony Car wurde 304 Mal neu zugelassen. Der Chevrolet Camaro auf dem zehnten Rang bringt es auf 51 Neuzulassungen. Auch auf dem Heimatmarkt hat der Mustang übrigens die Nase gegenüber dem Rivalen vorn. Stand bis zum August 2017: 56.349 zu 46.297 für den Mustang.

Chevrolet Camaro 6.2V8, Ford Mustang 5.0 V8, Impression Camaro vs. Mustang Fette V8-Amis im Test-Duell

Obwohl Fords Muscle Car im Oktober ein Plus gegenüber dem Vorjahresmonat verzeichnete (+ 27,2 Prozent), reichte es nicht für den Sprung auf das Podest. Den letzten Platz neben E-Klasse Coupé und 911 ging an den Audi TT mit 338 Neuzulassungen. Der Sportler aus Ingolstadt gewann den Vergleich mit Porsche Boxster und Cayman locker. Sie bringen es zusammengerechnet auf 251 Neuzulassungen. Jeder für sich betrachtet, nimmt der Roadster die fünfte Position ein. Das Coupé findet sich auf dem siebten Platz wieder. In den Top 10 bewegen sich noch Mercedes SLK/SLC (90) und Jaguar F-Type (63).

Schauen wir uns noch weitere Duelle unter den Sportwagen an. Ferrari liegt mit dem 488 vor dem Lamborghini Aventador. Und die Wertung unter den preisgünstigen Sportwagen geht im Oktober an den Toyota GT86 mit 30 Neuzulassungen. Der baugleiche Subaru BRZ kreuzte neun Mal bei den zuständigen Behörden auf. Dazwischen tummelt sich der Nissan 370 Z mit 15 Neuzulassungen. Eine Randnotiz: Der Ferrari F 430 wurde einmal neu zugelassen.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Anzeige
Audi TT 2.0 TFSI Quattro, Frontansicht Audi TT ab 323 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi TT Audi Bei Kauf bis zu 29,68% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Exige35, Du hast recht.

BobM 12. November 2017, 16:43 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote