Kerkorian beflügelt VW

Gerüchte über einen Einstieg des US-Milliardärs Kirk Kerkorian bei Volkswagen haben die VW-Aktie am Donnerstag (22.9.) auf den höchsten Stand seit drei Jahren getrieben. Das Papier des Autobauers stieg am Vormittag zeitweise um mehr als fünf Prozent und kostete um die 50 Euro. Dagegen lag der Aktienindex DAX leicht im Minus.

Mehrere Marktteilnehmer in Frankfurt/Main verwiesen auf Gerüchte am Markt, Kerkorian baue angeblich eine VW-Beteiligung auf. Andere Marktteilnehmer nannten weitere Gründe für das Kursplus: "Der Markt hofft unverändert auf umfangreiche Restrukturierungen." Seit Anfang des Monats hat die VW-Aktie um mehr als 20 Prozent zugelegt.

Volkswagen hat Marktgerüchte über einen angeblichen Einstieg des US-Milliardärs Kirk Kerkorian nicht kommentiert. Zu Spekulationen äußere sich das Unternehmen nicht, sagte ein VW-Sprecher in Wolfsburg. Aus Branchenkreisen verlautete dagegen, die Gerüchte seien "an den Haaren herbeigezogen". Sie seien nicht nachvollziehbar und hätten keine Grundlage.

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass Kerkorian seinen Anteil am weltgrößten Autobauer General Motors auf maximal 9,9 Prozent aufstocken wolle.

Kerkorian, der mit seiner Investmentgesellschaft Tracinda einst größter Aktionär von Chrysler war, hatte zwei Jahre nach der Fusion von Daimler-Benz und Chrysler auf Schadenersatz in Milliardenhöhe geklagt. Er beschuldigte das Stuttgarter Unternehmen, den Zusammenschluss mit Chrysler 1998 von Anfang an als Übernahme und nicht als Fusion unter Gleichen geplant zu haben. Deshalb hätte ihm ein höherer Aufschlag auf den Aktienpreis zugestanden. Ein US-Gericht hatte diese Klage im April 2005 zurückgewiesen, weil der Kläger
keinen Betrug habe nachweisen können.

Neues Heft
Top Aktuell 08/2015, BMW 225xe Sperrfrist Zwischenbilanz E-Auto-Prämie 87.884 Anträge bis November 2018
Beliebte Artikel Continental New Wheel Concept Bremse Continental New Wheel Concept Rad- und Bremskonzept für E-Autos Kerkorian Knapp 10 % an GM sind genug
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507