Neuzulassungen nach Segmenten

Die Bestseller im März 2018

VW Up 1.0 TSI, Frontansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 39 Bilder

Bei den Neuzulassungen nach Segmenten gab es im März 2018 drei Führungswechsel. Im Segment der Kleinwagen steht jetzt der VW Polo, in der Oberen Mittelklasse die Mercedes E-Klasse und in der Oberklasse der Audi A7, S7, RS7 an erster Stelle.

Der VW Polo ist zurück. Nach einer kurzen Schwächephase im Zuge des Modellwechsels steht der kleine VW nun wieder klar an der Spitze des Kleinwagensegments. Ebenfalls von seinem Modellwechsel profitiert der Mini, der im März klar die zweite Position in seinem Segment erobern konnte. Auf Rang drei steht erneut der Fabia von Skoda.

Mercedes E-Klasse heißt der Sieger in der Oberen Mittelklasse. Der Schwabe konnte im März den Audi A6 sowie den BMW 5er distanzieren. Die Oberklasse sieht im März mit dem Audi A7 einen ganz neuen Spitzenreiter. Auch hier spielt der Marktstart die entscheidende Rolle. Auf Rang zwei folgt die S-Klasse von Mercedes, den dritten Platz sichert sich erneut der BMW 6er.

Neuzulassungen März 2018
Die Tops und Flops der Marken

Komplett unverändert in der Rangfolge gehen die Minis in den März. Vorne bleibt der VW Up, auf den der Fiat 500 und der Smart Fortwo folgen. Gleiches gilt für die Kompaktklasse. Am Golf führt nach wie vor kein Weg vorbei. Immer noch stark zeigt sich der Ford Focus, der kurz vor dem Generationswechsel steht, auf Rang zwei. Den dritten Platz hält der Skoda Octavia.

Die Mittelklasse sieht erneut den VW Passat vorn. Mercedes C-Klasse und Audi A4 tauschen die Plätze zwei und drei. Bei den SUV steht weiter der Ford Kuga an der Spitze. Neu auf Rang zwei ist der BMW X1, den dritten Rang verteidigt der Nissan Qashqai. Unverändert in der Reihenfolge stehen die Geländewagen in der März-Bilanz. Vorne bleibt der VW Tiguan, vor dem Skoda Kodiaq und dem Audi Q5.

Comeback des VW T6

VW Multivan 2.0 TDI, Seitenansicht Foto: Achim Hartmann
Nach dem vorübergehenden Zulassungsstopp meldet sich der VW T6 mit Macht zurück.

Sieger bei den Sportwagen wurde erneut das Mercedes E-Klasse Coupé. Knapp auf den Fersen des Benz fährt der Porsche 911. Dritter wurde erneut der Audi TT. Die Minivans sehen die Mercedes B-Klasse vor dem Renault Scénic und dem Peugeot 3008. Klarer Sieger bei den Großraumvans ist der VW Touran. Hinter diesem stehen die Mercees V-Klasse und der Opel Zafira auf dem Treppchen.

Bei den Utilities steht im März der VW Caddy vor dem VW T6, der nach seinem vorübergehenden Zulassungsstopp wieder auf dem Treppchen zurück ist. Rang drei geht an den Ford Transit/Tourneo.

Das Segment der Wohnmobile ist im März zu fast 65 % in der Hand des Fiat Ducato, der unangefochten damit auf Rang eins steht. Weit abgeschlagen folgen der Citroën Jumper und der Ford Transit/Tourneo.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Ford Hybrid Modelle Focus 2019 Fiesta und Focus mit 48-Volt-Netz Ford präsentiert neue Hybrid-Modelle 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Retro-Geländewagen mit abnehmbaren Türen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le Plug-in-Hybrid mit 110 km E-Reichweite
Mittelklasse BMW i4 Erlkönig BMW i4 (2021) Elektro-4er sprintet in 4 Sekunden auf 100 Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken