Kia gründet eigene Bank

Finanzieren, leasen, versichern

Foto: Kia Autobank, von links: Christian Schmitz, Martin Liehr, Chiwhan Yoon, Robert Genz, Woong Hur, Steffen Cost

Die Kia-Muttergesellschaft Hyundai Motor Group hat eine eigene Autobank gegründet, über die Kia-Kunden ihr Auto finanzieren, leasen und versichern können. Angebote zur Geldanlage sollen folgen.

Die Hyundai Capital Bank Europe startet ihren Geschäftsbetrieb mit einem Finanzdienstleister für die Marke Kia. Kunden in Deutschland können ihr Auto nun über eine Bank finanzieren, leasen oder versichern, die zum Konzern gehört. Auch für Hyundai-Kunden soll die Bank Finanzierung, Leasing und Versicherungen anbieten. Deutsche Autokäufer bevorzugen herstellerverbundene Banken, teilt Kia dazu mit. Fast die Hälfte der neu in Deutschland zugelassenen Autos würden über Herstellerbanken finanziert oder geleast.

Sitz in Frankfurt am Main

Die neue Bank hat ihren Sitz in Frankfurt am Main und ist eine Tochter der Hyundai Capital Services. Die ist nach eigenen Angaben in Korea Marktführer im automobobilen Leasing- und Finanzierungsgeschäft. Insgesamt beschäftigt die Bank weltweit an zehn Standorten 2.500 Mitarbeiter.

In Europa besitzt die Bank eine Vollbanklizenz. Im Lauf des Jahres soll auch Direct Banking dazukommen, Kunden können dann Tages- und Festgeld anlegen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote