Kia Autobank, von links: Christian Schmitz, Martin Liehr, Chiwhan Yoon, Robert Genz, Woong Hur, Steffen Cost

Kia gründet eigene Bank

Finanzieren, leasen, versichern

Die Kia-Muttergesellschaft Hyundai Motor Group hat eine eigene Autobank gegründet, über die Kia-Kunden ihr Auto finanzieren, leasen und versichern können. Angebote zur Geldanlage sollen folgen.

Die Hyundai Capital Bank Europe startet ihren Geschäftsbetrieb mit einem Finanzdienstleister für die Marke Kia. Kunden in Deutschland können ihr Auto nun über eine Bank finanzieren, leasen oder versichern, die zum Konzern gehört. Auch für Hyundai-Kunden soll die Bank Finanzierung, Leasing und Versicherungen anbieten. Deutsche Autokäufer bevorzugen herstellerverbundene Banken, teilt Kia dazu mit. Fast die Hälfte der neu in Deutschland zugelassenen Autos würden über Herstellerbanken finanziert oder geleast.

Sitz in Frankfurt am Main

Die neue Bank hat ihren Sitz in Frankfurt am Main und ist eine Tochter der Hyundai Capital Services. Die ist nach eigenen Angaben in Korea Marktführer im automobobilen Leasing- und Finanzierungsgeschäft. Insgesamt beschäftigt die Bank weltweit an zehn Standorten 2.500 Mitarbeiter.

In Europa besitzt die Bank eine Vollbanklizenz. Im Lauf des Jahres soll auch Direct Banking dazukommen, Kunden können dann Tages- und Festgeld anlegen.

SUV Tests Kia Sorento 2.2 CRDi 4WD, Skoda Kodiaq 2.0 TDI 4x4, VW Tiguan 2.0 TDI 4Motion Skoda Kodiaq, Kia Sorento, VW Tiguan im Vergleich SUV für 40.000 Euro im Test

Bisher war der VW Tiguan die Benchmark bei den Kompakt-SUV. Weil sich der...

Kia
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Kia