Foto: Hans-Dieter Seufert

Kia Ceed Hybrid

Flottentest voraus

Parallel zu den in Korea und den USA laufenden Testprogrammen mit Brennstoffzellenantrieb (FCEV), schickt Kia nun auch den Ceed Hybrid auf Testtour in Europa. Dazu wurde eigens eine Flotte von neun Fahrzeugen aufgebaut.

In den Prototypen kommt ein verbessertes Antriebskonzept zum Einsatz, das auf Basis des früheren Rio Hybrid entwickelt wurde. Der Ceed Hybrid hat neben dem 1,6-Liter-Benziner einen 15 kW starken Wechselstrom-Synchronmotor sowie CVT-Getriebe an Bord.

Der Elektromotor, der auch das Start-Stopp-System abbildet, ist zwischen Schwungrad und dem Getriebe platziert. Er unterstützt mit seinem Drehmoment von 105 Nm den Verbrennungsmotor beim Starten und Beschleunigen sowie an Steigungen. Bei normaler Fahrt schaltet sich das Elektroaggregat ab, beim Abbremsen arbeitet es als Generator, um die Lithium-Polymer-Batterie wieder aufzuladen, die an der Seite des Kofferraumbodens untergebracht ist. Mit diesem Antriebssystem erfüllt der Ceed bereits die Anforderungen der Schadstoffnorm Euro 5.

In kombiniertem Betrieb (Benzin- und Elektromotor) und bei 140 PS Leistung sowie einem Drehmoment von 227 Nm beschleunigt der Ceed Hybrid in 11,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h. Der Prototyp verbraucht 4,81 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (CO2-Emission: 114 g/km).

IAA 2009 - Kia Cee'd hybrid
1:57 Min.
Zur Startseite
Kia
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Kia
Lesen Sie auch
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Hozon U Elektro-SUV China
E-Auto
Mobilitätstest, Moove 0119
Themen
Mobilitätstest, Brennstoffzelle, Moove 0119
Verkehr