Foto: Foto: Kia
1 Bilder

Kia Cerato

Das ist der Fünftürer

Als Weltpremiere hat Kia in Genf die Steilheckversion des Cerato präsentiert. Dem 4,30 Meter lange Kompakten stehen neben den zwei bekannten Benzin-Motoren auch zwei Dieselaggregate zur Auswahl.

Ein neu entwickelter 1.5-CRDi-Motor leistet 102 PS und verfügt über ein maximales Drehmoment von 215 Nm bei 2.000/min. Der 2.0-CRDi- bekannt aus dem Kompaktvan Carens - kommt auf 112 PS. Ihn steht ein maximales Drehmoment von 245 Nm bei 2.000/min zu Buche. Beide Diesel-Motoren geben ihre Kraft über eine Fünfgang-Schaltgetriebe ab.

Die Benziner können hingegen auch mit einer Viergang-Automatik gekoppelt werden. Der 1,6-Liter-DOHC-Benziner leistet 105 PS bei 5.800/min. und kommt auf ein maximales Drehmoment von 143 Nm bei 4.500/min. Der 2,0-Liter-DOHC-Benziner kommt auf 143 PS bei 6.000/min. und 186 Nm bei 4.500/min.

Bis zu 1.494 Liter Laderaum

Optisch zeichnet sich der Cerato mit dem Steilheck durch einen Kühlergrill mit zusätzlichen Lufteinlässen, große Doppelscheinwerfer und ein weit hinabreichender Frontstoßfänger aus. Extra große Rücklichteinheiten ziehen die Blicke am Heck auf sich.

Im Gegensatz zum Viertürer ist der fünftürige Cetrato um 14 Zentimeter kürzer geraten, da der hintere Überhang auf 82,5 Zentimeter geschrumpft ist. Gleichgeblieben ist der Radstand von 2,61 Meter und die Fahrzeughöhe. Durch das längere Dach ergibt sich beim Cerato mit dem Steilheck 15 Millimeter mehr Kopffreiheit. Das Volumen des Kofferraum beträgt bei normaler Sitzposition 538 Liter und steigt bei vollständig eingeklappter Rückbank (getrennt teilbar im Verhältnis 60:40) auf 1.494 Liter.

Damit die Köpfe und der Rest der Passagiere auch entsprechend geschützt sind gehören Dreipunkt-Sicherheitsgurte und Kopfstützen an allen fünf Sitzplätzen zur Serie. Ebenso wie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer gibt es an der Rückbank zwei Isofix-Befestigungspunkte für Kindersitze.

Ebefalls zur Serienausstattung gehören Frontairbags gehören zur Standardausstattung, außerdem werden Seitenairbags in den Vordersitzen und durchgehende Kopfairbags für den Cerato angeboten. Die aktiven Schutzfeatures sind: ABS, elektronsiche Bremskraftverteilung und Bremsassistent. Als Option gibt´s eine Traktionskontrolle.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Kia
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Kia
Mehr zum Thema Kompaktvan
Mercedes B-Klasse 2018
Neuheiten
Fiat 500L City Cross
Mercedes-Benz B-Klasse B55 V8-Motor