Kia Optima

Frisches Makeup

Foto: Kia 9 Bilder

Auf der New York Auto Show gibt es für die Besucher den überarbeiteten Kia Optima zu sehen, der für das neue Modelljahr optisch und technisch aufgefrischt wurde.

So zeigt sich die viertürige Limousine in einer neuen Optik, die das Modell schärfer und konturierter darstellen soll. Die großen Hauptscheinwerfer sind schmalen Lampen gewichen, die in einen ebenfalls schmalen Kühlergrill übergehen.

Insgesamt hat Kia die komplette Front modifiziert. Am Heck fallen die Änderungen nicht ganz so dramatisch aus. Hier erhält der Mittelklässler lediglich ein neue Leuchten-Design. Für den Antrieb bietet Kia zwei Motoren an. Als Basismotorisierung einen 2,4 Liter großen V6, das V6-Top-Aggregat kommt mit 2,7 Liter Hubraum daher. Als Leistung stehen 175 PS beziehungsweise 190 PS zu Buche. Gekoppelt sind die beiden Antriebe an eine Fünfgang-Automatik.

Der Innenraum wurde dezent überarbeitet und mit einer sportlicheren Beleuchtung versehen. Der Anschluss von MP3-Playern ist ebenso möglich, wie Verbindungen via USB. Auch eine Vorbereitung für Satellitennavigation ist vorhanden. Zur bestehenden Ausstattung EX und LX gesellt sich im neuen Modelljahr noch eine sportliche Linie SX hinzu.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel Kia Ceed 1.4 CVVT im Test Kompakter Kia-Kracher Kia Sorento So rennt er
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden