Kia Sport

Klein und gemein

Foto: Kia 4 Bilder

Als Weltpremiere gibt es auf dem Auto Salon in Paris eine Sport-Concept-Car aus dem Hause Kia zu sehen. Die fünftürige Schrägheck-Studie basiert auf dem neuen B-Plattform-Modell (Code: JB), das im Frühjahr 2005 auf den Markt kommen wird.

Angetrieben wird der Kia Sport von einem Benziner-Triebwerk, das seine 200 PS aus zwei Liter Hubraum holt. Die Kraft bringt die Studie - Abmessungen: 4,15 Meter lang, 1,80 Meter breit und 1,47 Meter und 2,50 Meter Radstand - über eine Fünfgang-Automatik auf die 18 Zoll großen Leichtmetallräder im Fünfspeichenlook. Am Heck zeigt der Kia seine Potenz durch den wuchtigen Dachspoiler und weiter unten durch die mittig in der tiefgezogenen Heckschürze angeordneten Auspuffendrohre.

Im Inneren des Kia-Knubbels soll ein Mix aus Leder und Metall die Sportlichkeit transportieren. Das Leder, in gelb und grau gehalten, überspannt Sitze, Armaturenträger und Türverkleidungen. In der Mittelkonsole dominiert das riesige Display für das Navigationssystem. Des Weiteren gibt’s im Kia Sport einen DVD-Player, Klimaanlage, Alu-Dekor an Mittelkonsole, Lenkrad und Schalthebel. Abhängig von den Publikumsreaktionen plant Kia eine Serienproduktion - der Sport könnte dann 2006 auf den Markt kommen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote