Kia Sportage mit Power-Brennstoffzelle

Foto: Kia 7 Bilder

Gleichzeitig mit dem neuen Sportage zeigt Kia auf dem Auto Salon in Paris den Offroader auch mit einem stärkeren Brennstoffzellen-Aggregat der neusten Generation.

Der Sportage FCEV ("Fuel Cell Electric Vehicle“) mit neuer 152 Volt starken Lithium-Ion-Polymer-Batterie soll gegenüber früheren Forschungsfahrzeugen leistungsstärker sein und über eine größere Reichweite verfügen. Darüber hinaus soll auch der Einsatz bei Minusgraden möglich sein.

Der Elektromotor, der im Motorraum des Sportage Platz findet, wurde um fünf kW auf 80 kW gesteigert und erlaubt nun eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h. Die Brennstoffzelle speist sich aus einem vor der Hinterachse eingebauten Wasserstofftank mit 152 Liter Volumen. Die Reichweite beträgt 300 Kilometer. Um Gewicht zu sparen, wurden bei Teilen der FCEV-Karosse Leichtaluminium verwendet.

Nach Kia-Angaben kann das Unternehmen nun Brennstoffzellenfahrzeuge in höheren Stückzahlen bauen, um damit Flottentests durchzuführen. Bis 2010 will man auf Basis der Brennstoffzellen-Technologie Fahrzeuge zu entwickeln, die keinerlei Schadstoffe mehr ausstoßen und dennoch wirtschaftlich sind.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote