Kindersitz

Maxi Cosi ruft Easy-Fix zurück

Foto: Maxi-Cosy

Update ++ Maxi-Cosi ruft in Europa rund 2.000 der seit November 2005 auf den Markt gebrachten Kindersitze der Marke Maxi-Cosi Cabrio-Fix mit der Isofix-Basis Easy-Fix zurück.

Nach Angaben des Herstellers gibt es bei dem separaten Unterteil Easy-Fix ein Problem an der Verbindungsmechanik - eine Verschraubung ist nicht mit dem nötigen Drehmoment angezogen.

Die Käufer werden vom Hersteller gebeten, das Produkt dort zurückzugeben, wo sie es gekauft haben. Nach Angaben von Maxi-Cosi wurden die betroffenen Händler informiert, das Produkt aus dem Verkauf zu nehmen, es stehen neue Produkte zum Austausch bereit. Sach- und Personenschäden hat es nicht gegeben. Nach Herstellermitteilung bestehe nur ein minimales Sicherheitsrisikio "bei intensivem Gebrauch in Zusammenhang mit starken Vibrationen über einen längeren Zeitraum.“

Diese Aktion betrifft nur die Maxi-Cosi Easy-Fix Basis, die als Bestandteil des Babyautositzes Maxi-Cosi Cabrio-Fix verwendet wird. Sie bezieht sich nicht auf den Cabrio-Fix-Babyautositz selbst und auch nicht auf den Priori-Fix-Autositz oder das Unterteil Easy-Base.

Neues Heft
Top Aktuell Tesla Supercharger Tesla Supercharger Kostenloses Laden ist Geschichte
Beliebte Artikel Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden