Toyota Gaspedal Rückruf Toyota
Toyota Aygo
Toyota IQ
Toyota Yaris, 0209
Toyota Auris 1.4 D-4D Life 60 Bilder

Klemmende Gaspedale

Toyota weist Vorwürfe zurück

Der Autobauer Toyota hat Vorwürfe zurückgewiesen, schon 2007 von den Problemen mit klemmenden Gaspedalen gewusst und nichts unternommen zu haben.

Zwar habe ein Testfahrer beim Model Auris im August 2007 vom Gefühl eines klemmenden Gaspedals berichtet, sagte der Sprecher von Toyota Motor Europe, Etienne Plas, am Freitag (5.2.) in Brüssel. Daraufhin habe Toyota umfangreiche Tests in Europa und Japan vorgenommen. Dabei sei das Problem aber nicht aufgetreten. "Es gab für uns überhaupt keinen Grund, von einem klemmenden Pedal zu sprechen", sagte Plas.

Toyota habe auf Kundenbeschwerden reagiert

Im Jahr 2008 seien dann 26 Kundenbeschwerden bekannt geworden und im August 2009 schließlich das Design des Gaspedals bei der Produktion geändert worden.
 
Die "Wirtschaftswoche" hatte am Donnerstag berichtet, der Autobauer habe bereits seit 2007 von klemmenden Gaspedalen in seinen Fahrzeugen gewusst. Das Toyota-Management sei damals ausdrücklich und mehrmals auf die Probleme hingewiesen worden. Der Fahrer des betroffenen Wagens habe nach Aussagen von beteiligten Personen während der Fahrt den Fuß unter das Pedal schieben müssen, um es in die Ausgangsstellung zurückzuziehen.

Umfrage

Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
139 Mal abgestimmt
Ja
Nein
Zur Startseite
Verkehr Verkehr Toyota investiert in die Zufriedenheit von US-Kunden und Händlern. Gaspedal-Rückruf bei Toyota Toyota kämpft um US-Kunden

Der Autohersteller Toyota versucht, seine US-Händler im Rückruf-Debakel...

Toyota
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Toyota