Koenigsegg

CCX-Variationen

Foto: Koenigsegg 12 Bilder

Die schwedische Sportwagenschmiede Koenigsegg zeigt in Genf zwei neue Modellversionen, die auf dem 806 PS starken überarbeiteten CCX aufbauen.

Mit derart viel Leistung kann der CCGT (Competition Coupe GT), der auch in der FIA GT-Meisterschaft mitfahren soll, allerdings nicht aufwarten. Um den Regularien der FIA und der ACO (Organisator 24-Rennen Le Mans) zu entsprechen, musste der sonst verbaute Kompressor weichen. Der auf fünf Liter vergrößerte V8 leistet im CCGT nur noch 600 PS.

Dafür wiegt der schwedische Karbon-Renner gerade mal 1.000 Kilogramm. Damit unterbietet der CCGT das zugelassene Minimal-Gewicht für GT-Renner um 100 Kilo. Das erleichtert naturgemäß das Austarieren von Schwerpunkt und Fahrverhalten mittels zusätzlichem Ballast. Die Bodenfreiheit ist um 50 Millimeter reduziert.

Die Karosse des CCGT entspricht im Grunde der CCX-Hülle. Zusätzliche Lufteinlässe, breitere Schweller und ein dominanter Heckflügel sind die auffälligsten Änderungen.

Auch das ’Basismodell’ CCX erfährt zum Modelljahr 2007 einige dezente Neuerungen. So sind die Türscharniere nun in Alu ausgeführt, ein I-Pod-Anschluss ist zu haben und ein neuartiges Info-Display informiert gleichzeitig über Geschwindigkeit, Ladedruck, Drehzahl, Öldruck und vieles mehr.

Supersportler mit Ökoanstrich

Und wer sich bei aller CO2-Diskussion nicht als Umweltverschmutzer beschimpfen lassen möchte, der sollte sich den CCXR Flower Power näher anschauen.

Der V8 im CCXR ist auf Ethanol (100 Oktan) ausgelegt. Der Bio-Treibstoff kühlt nicht nur die Kolben, er sorgt auch für 1.018 PS und 1.060 Newtonmeter Drehmoment. Laut Koenigsegg ist der Flower-Power-Renner damit über 400 km/h schnell. Die 100 km/h-Marke ist nach 3,2 Sekunden passé. Bei einem angegebenen Verbrauch von 22 Litern und einem Tankvolumen von 70 Litern könnte ein kleiner Tankanhänger allerdings nicht schaden - denn Ethanol-Tankstellen sind in Deutschland kaum häufiger anzutreffen als ein Koenigsegg selbst.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote