Korea

Autoexporte boomen

Foto: dpa

Die Exporte südkoreanischer Auto- und Fahrzeugteile-Hersteller sind mit 32,6 Milliarden Dollar (25,1 Mrd Euro) im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert geklettert.

Im Vergleich zu 2003 habe sich ein Plus von 39,6 Prozent ergeben, teilte der Verband Koreanischer Autoproduzenten am Mittwoch (26.1.) in Seoul mit. Insbesondere der größte koreanische Hersteller Hyundai Motor und dessen Schwesterfirma Kia Motors hätten ihren Absatz in den USA deutlich steigern können. Dagegen fiel 2004 der Absatz der fünf größten südkoreanischen Autoproduzenten auf dem Heimatmarkt um 17 Prozent.

Auf die Autoexporte entfielen den Angaben des Branchenverbands 12,8 Prozent der gesamten Ausfuhren Südkoreas von wertmäßig 254,2 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr. Autos gehören zusammen mit Computerchips und Mobiltelefonen zu den wichtigsten Exportgütern des Landes.

In den USA stieg der Absatz von Autos aus südkoreanischer Produktion um 21,2 Prozent auf 780.000 Einheiten. Davon verkaufte Hyundai Motor allein mehr als 418.000. Die Exporte von Hyundai Motor, Kia Motors, GM Daewoo Auto & Technology, SsangYong Motor sowie Renault Samsung legte im vergangenen Jahr um 41,7 Prozent auf 3,43 Millionen Autos zu. Im Inland setzten die fünf Unternehmen knapp über eine Million Fahrzeuge ab.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken