Korruption

Hyundai Motor spendet

Foto: ams

Unter zunehmendem Druck wegen einer Schmiergeldaffäre hat sich der größte südkoreanische Autokonzern Hyundai Motor entschuldigt und als Zeichen des guten Willens großzügige Spenden zugesagt.

Die Spende in Höhe von einer Billion Won (knapp 856 Millionen Euro) solle für karitative Zwecke verwendet werden, kündige Hyundai am Mittwoch in Seoul an. Für die Spenden würden der Konzernchef Chung Mong Koo und dessen Sohn und Präsident der zur Hyundai Motor-Gruppe gehörenden Kia Motors, Eui Sun, ihre Anteile am Hyundai-Logistikzweig Glovis zur Verfügung stellen.

Die Entschuldigung und die Spendenzusage fielen mit der Vorladung für Chung Eui Sun durch die Staatsanwaltschaft zusammen. Aus schwarzen Kassen von Tochtergesellschaften Hyundais sollen in den vergangenen Jahren hohe Geldbeträge an Regierungsbeamte und Politiker geflossen sein. Die Ermittlungen gegen den Autokonzern wurden im vergangenen Monat im Zusammenhang mit der Verhaftung eines einflussreichen Industrielobbyisten aufgenommen, der sich bei Beamten für die Interessen des Konzerns eingesetzt haben soll.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Sixt Share Charsharing 2019 Künstliche Intelligenz berechnet Minutenpreis Carsharing-Dienst Sixt Share kostet individuell Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad. Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad wie in Star Wars
SUV BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren? Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis mit 180 PS im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken