Kredit für EcoBoost-Benzinmotoren

Ford will 160 Millionen Euro Bürgschaft

Ford Mondeo Facelift Foto: SB-Medien 12 Bilder

Der Kölner Autobauer Ford hat für eine Umstellung der Produktion auf den emissionsarmen EcoBoost-Benzinmotor eine Staatsbürgschaft von 160 Millionen beantragt.

Die Summe werde benötigt, um einen angefragten Kredit bei der Europäischen Investitionsbank abzusichern, sagte ein Ford-Sprecher am Mittwoch (14.4.) und bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Die Bürgschaft sei bereits vor gut einem Jahr beantragt worden. "Wir stehen in Kontakt mit der Landesregierung und suchen nach einer zeitnahen Lösung."

Die EcoBoost-Motoren sollen ab 2011 im Motorenwerk vom Band rollen

Im Motorenwerk von Ford mit rund 700 Beschäftigten läuft zum Jahresende die Produktion des V-6-Motors für den US-Markt aus, im Herbst 2011 soll dann der verbrauchsarme Benzinmotor gefertigt werden. Dafür sind Investitionen von rund 200 Millionen Euro nötig.

Es gehe aber nicht um irgendeine Art von Überlebenshilfe, betonte der Sprecher. Ford-Deutschland-Chef Bernhard Mattes hatte staatliche Unterstützung für angeschlagene Unternehmen jüngst scharf kritisiert. Umstrukturierungen müssten die Unternehmen selbst und mit eigenen Mitteln schaffen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote