Lamborghini Gallardo

Per SE anders

Foto: Lamborghini 6 Bilder

Lamborghini bringt in einer limitierten Auflage von 250 Exemplaren ein Sondermodell des Gallardo auf den Markt, das sich durch einen zweifarbige Lackierung, ein sportlicheres Interieur und einige technische Updates auszeichnet.

So wurde die ersten fünf Gänge des Gallardo SE (Special Edition) kürzer übersetzt, wodurch der Sonderling in 4,0 Sekunden von Null auf 100 Sachen rennen soll - Serienspurtzeit: 4,2 Sekunden. Auch die Höchstgeschwindigkeit soll dank 520 PS (Serien-V10 leistet 500 PS) von 309 auf 315 km/h ansteigen. Des Weiteren haben die Ingenieure aus Sant´Agate Bolognese die Lenkung direkter und präziser gestaltet sowie das serienmäßige Sportfahrwerk neu abgestimmt. Optimiert wurde außerdem der "Thrust Mode“, der die Höchstbeschleunigung aus dem Stand heraus regelt.

Heckkamera und Sportlenkrad

Die weiteren Features: Eine Heckkamera projiziert ihr Bild auf den Bildschirm in der Mittelkonsole und soll das Einparken erleichtern. Zur Serienausstattung gehören zudem das Sportlenkrad und die Sport-Reifen aus dem Hause Pirelli in den Größen 235/35 ZR 19 vorne und 295/30 ZR 19 hinten. Ohne Preisaufschlag kann der Kunde die Standardbereifung ordern. Gegen einige Extra-Euros gibt es unter anderem das automatisierte E-Gear-Getriebe, ein Navigationssystem, beheizten Außenspiegel, elektrisch beheizte Sitze, das Winterpaket (beheizte Sitze, Spiegel und Scheibenwaschdüsen Gummiteppiche, Winterreifen und 12-V-Stromanschluss im Kofferraum).

Netto-Preis: 141.500 Euro

Um die Investition in den Gallardo SE von 164.140 Euro (inklusive deutscher Mehrwertsteuer) nach außen zu transportieren, bietet der Italiener noch eine zweifarbige Lackierung. Dach, Motorabdeckung, Heck- und Frontspoiler sowie Außenspiegel sind in Schwarz gehalten. Die verbleibenden Karosserie-Teile können in einer von sechs Farben bestellt werden. Zu Auswahl stehen zwei Grautöne sowie Weiß, Gelb, Orange und Grün. Außerdem wartet der Gallardo mit eingefärbten Heckleuchten und neu gestalteten Felgen auf. Hinter den Rädern verbergen sich farbige Bremssättel in Grau oder Gelb.

Im Innenraum setzt sich das Konzept der Zweifarbigkeit fort. Alle sichtbaren Nähte und diverse Lederdetails sind in der Grundfarbe der Karosserie gehalten. Der Lambo-Stier ist auf der Kopfstütze und auf dem Armaturenbrett eingeprägt. Die Teppiche sind schwarz, ihre Säume ebenfalls in der Farbe der Karosserie. Die Sitze und der gesamte Frontbereich des Fahrgastraums sind mit Glattleder und teilweise mit perforiertem Leder bezogen, natürlich wieder mit Nähten in der Farbe der Außenlackierung. Exklusiv für den Lamborghini Gallardo SE, den es ab September geben wird: ein zusätzliches Fahrzeug-Typenschild mit der eingeprägten Fahrzeugnummer.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel Lamborghini Concept S Ab durch die Mitte Miura Corse Lamborghini Murciélago Macht mehr her
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden