Lamborghini Huracán LP 610-4 Avio in Genf

Sondermodell für Freunde der Luftfahrt

Lamborghini Huracán LP 610-4 Avio Foto: Lamborghini 2 Bilder

Mit dem Lamborghini Huracán LP 610-4 Avio legt der Sportwagenbauer ein neues Sondermodell auf. Premiere feiert der Sportler auf dem Autosalon in Genf.

Das auf 250 Exemplare limitierte Sondermodell zollt mit dem verwendeten Namen, den Farben und den verbauten Materialien Tribut an die Welt der Luftfahrt.

Lamborghini Huracan bleibt technisch unverändert

Zu haben ist der Lamborghini Avio in fünf Sonderfarben. Davon farblich abgesetzt präsentieren sich der obere Teil der Seitenschwellerverkleidung, die Rückspiegel und der Frontspoiler. Hinzu kommt ein ebenfalls in weiß oder grau gehaltener Doppelstreifen entlang des Dachs und der Fronthaube.

Ein weiteres Merkmal der Sonderserie Avio ist das Logo L63 auf den Türverkleidungen: L steht für Lamborghini und 63 für das Gründungsjahr der Firma. Für die Innenausstattung wird schwarzes Leder in Kombination mit speziellem Alcantara und weißen Kontrastnähten verwendet. Hinzu kommen gestickte L63-Logos. Eine handemaillierte Plakette, die unter dem Fenster der Fahrerseite angebracht ist, weist auf den Sonderstatus des Avio hin.

Technisch bleibt der Avio nahezu unverändert. Die Ausstattung wurde lediglich um Lifting-System an der Vorderachse, einen Tempomat und ein Navisystem ergänzt.

Die Auslieferung des Sondermodell erfolgt ab Sommer. Preise wurden nicht genannt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?