Lamborghini Murciélago

Einfach stierisch

Foto: Lamborghini 3 Bilder

Schneller, stärker, extremer - so könnte das Credo lauten, nach dem die italienische Sportwagenschmiede Lamborghini seine Autos entwickelt. Neue Maßstäbe unter den Supersportwagen soll der neue Murciélago LP 640 setzen, der auf dem Auto Salon in Genf Weltpremiere feiert.

An der klassischen Form des Stiers aus Sant' Agata sollen neue Stoßfänger vorn und hinten, ein Heckdiffusor mit integriertem Auspuffendrohr sowie neu gezeichnte Rückleuchten mehr Aggressivität versprühen. Unter aerodynamischen Gesichtspunkten überarbeitet wurden auch die Außenspiegel und der Scheibenwischer. Ein größerer Ölkühler erforderte zudem eine Kühlluftöffnung im linken Schweller. Neu ist auch das Design der 8,5x18 Zoll großen Leichtmetallräder vorn mit Pneus der Dimension 245/35 vorn und 13x18 Zoll-Räder mit Reifen der Größe 335/30 hinten sowie die Option die Motorabdeckung mit transparenten Lamellen ordern zu können. Im Innenraum erhielten die Anzeigen der Instrumente eine neue Grafik, die Steppung der Lederausstattung einen neuen Look und die Sitze mehr Breite für mehr Komfort.

60 PS mehr

Tiefgreifender überarbeitet wurde das V12-Herz des Italieners. Mehr Bohrung und mehr Hub ließen das Arbeitsvolumen von 6,2 auf 6,5 Liter anschwellen. Komplett neu konstruiert wurden die Zylinderköpfe mit nun variabler Ventilsteuerung, Nockenwellen, die Kurbelwelle und die gesamt Abgasanlage. Die Leistung kletterte dabei von 580 auf 640 PS, das maximale Drehmoment von 650 auf 660 Nm. Angepasst wurde auch das Hinterachsdifferenzial, die Halbachsen und das Sechsgang-Getriebe, das auch als automatisierte Version zur Verfügung steht.

Wie effektiv das neue Aggregat arbeitet zeigen die Fahrdynamikwerte: den Sprint von Null auf 100 km/h soll der neue in 3,4 Sekunden und somit 0,4 Sekunden schneller als der Vorgänger absolvieren. Die Höchstgeschwindigkeit steigt um sieben auf 338 km/h.

Aufrüstungspotenzial bietet der Neue aber auch auf der Bremsenseite. Neben der konventionellen Stahlbremsscheiben kann der allradgetriebene Murciélago auch mit Carbon-Keramik-Bremsen der Dimension 380 Millimeter-Scheiben und Sechs-Kolben-Bremssätteln ausgestattet werden.

In den Handel soll der gestärkte Stier ab Frühling 2006 kommen. Preise wurden allerdings noch nicht genannt.

Neues Heft
Top Aktuell Seat Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS
Beliebte Artikel Lamborghini Miura Concept Flunder-bar Lamborghini Gallardo Spyder Stier mit Kapperl
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu