Lamborghini-Pläne

Dritte Baureihe soll kommen

Foto: Lamborghini 27 Bilder

Die italienische Sportwagenschmiede Lamborghini will eine dritte Modellreihe auf den Markt bringen. Das kündigte Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann im Gespräch mit auto motor und sport an.

Zudem hat die VW-Tochter schon jetzt eine ganze Jahresproduktion des Lamborghini Aventador verkauft, obwohl der Murciélago-Nachfolger erst auf dem Autosalon in Genf vorgestellt wird.

Die Entscheidung über die dritte Modellreihe fällt nach Aussage Winkelmanns in diesem Jahr. "Wir haben vor zwei Jahren den Estoque gezeigt. Die Resonanz war sensationell. Wir sind noch in der Meinungsbildung über eine dritte Baureihe. Eine Option könnte eine viertürige Limousine sein. Die Entscheidung fällt in den nächsten zwölf Monaten." Eine Limousine hat laut Winkelmann die größten Realisierungschancen. "In der Analyse für eine dritte Baureihe gehen wir alle Möglichkeiten durch. Aber ein Viertürer hat meines Erachtens die größten Chancen." Solch ein Auto werde alltagstauglich sein. "Der Grundgedanke ist, dass es ein Erstfahrzeug sein muss. Also ein Lamborghini, der täglich gefahren wird und zusätzlich ein außerordentliches Fahrerlebnis bietet."

Auch zu den Absatzzahlen hat Winkelmann schon konkrete Vorstellungen. Eine dritte Modellreihe müsse das Volumen erreichen, das "die beiden anderen Supersportwagen zusammen machen“. 2008 hatte Lamborghini 2.430 Sportwagen absetzen können, das beste Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte. Der Absatz sank im Zuge der Absatzkrise auf 1.515 Einheiten 2009.

Aventador bereits für ein Jahr ausverkauft

Auf große Resonanz stößt schon vor seiner offiziellen Präsentation auf dem Genfer Autosalon im März der Nachfolger des im Mai 2010 ausgelaufenen Murciélago. Der Aventador komme bereits sehr gut an. "Wir haben mit dem Vorverkauf begonnen und überall sehr viel Begeisterung erlebt. Schon jetzt ist die Produktion der ersten zwölf Monate ausverkauft", sagte Winkelmann auto motor und sport. Der Supersportwagen wird dank einer neuartigen Karosserie aus kohlefaserverstärktem Kunststoff rund 90 Kilogramm leichter sein als sein Vorgänger. Der völlig neu konstruierte Zwölfzylinder leistet 700 PS und wird im Vergleich zum Murciélago acht Prozent mehr Leistung bringen, aber 20 Prozent weniger verbrauchen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken