Lamborghini-Pläne

Dritte Baureihe soll kommen

Foto: Lamborghini 27 Bilder

Die italienische Sportwagenschmiede Lamborghini will eine dritte Modellreihe auf den Markt bringen. Das kündigte Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann im Gespräch mit auto motor und sport an.

Zudem hat die VW-Tochter schon jetzt eine ganze Jahresproduktion des Lamborghini Aventador verkauft, obwohl der Murciélago-Nachfolger erst auf dem Autosalon in Genf vorgestellt wird.

Die Entscheidung über die dritte Modellreihe fällt nach Aussage Winkelmanns in diesem Jahr. "Wir haben vor zwei Jahren den Estoque gezeigt. Die Resonanz war sensationell. Wir sind noch in der Meinungsbildung über eine dritte Baureihe. Eine Option könnte eine viertürige Limousine sein. Die Entscheidung fällt in den nächsten zwölf Monaten." Eine Limousine hat laut Winkelmann die größten Realisierungschancen. "In der Analyse für eine dritte Baureihe gehen wir alle Möglichkeiten durch. Aber ein Viertürer hat meines Erachtens die größten Chancen." Solch ein Auto werde alltagstauglich sein. "Der Grundgedanke ist, dass es ein Erstfahrzeug sein muss. Also ein Lamborghini, der täglich gefahren wird und zusätzlich ein außerordentliches Fahrerlebnis bietet."

Auch zu den Absatzzahlen hat Winkelmann schon konkrete Vorstellungen. Eine dritte Modellreihe müsse das Volumen erreichen, das "die beiden anderen Supersportwagen zusammen machen“. 2008 hatte Lamborghini 2.430 Sportwagen absetzen können, das beste Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte. Der Absatz sank im Zuge der Absatzkrise auf 1.515 Einheiten 2009.

Aventador bereits für ein Jahr ausverkauft

Auf große Resonanz stößt schon vor seiner offiziellen Präsentation auf dem Genfer Autosalon im März der Nachfolger des im Mai 2010 ausgelaufenen Murciélago. Der Aventador komme bereits sehr gut an. "Wir haben mit dem Vorverkauf begonnen und überall sehr viel Begeisterung erlebt. Schon jetzt ist die Produktion der ersten zwölf Monate ausverkauft", sagte Winkelmann auto motor und sport. Der Supersportwagen wird dank einer neuartigen Karosserie aus kohlefaserverstärktem Kunststoff rund 90 Kilogramm leichter sein als sein Vorgänger. Der völlig neu konstruierte Zwölfzylinder leistet 700 PS und wird im Vergleich zum Murciélago acht Prozent mehr Leistung bringen, aber 20 Prozent weniger verbrauchen.

Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel Lexus RX L Lexus RX L (2018) Langversion für bis zu 7 Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019 Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler verzögert sich
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker