Lancia

Hoffen auf den Delta

Foto: Lancia 24 Bilder

Das italienische Automobilunternehmen Lancia setzt auf dem Weg in eine bessere Zukunft auf den neuen Delta. "Der Delta ist der Beweis, dass Lancia eine Zukunft hat", sagte Lancia-Markenvorstand Olivier François dem "Handelsblatt".

Es ist das erste neue Produkt nach der Entscheidung von Fiat, Lancia als Marke weiterzuentwickeln und nicht zu schließen.

In den vergangenen Jahren war die ehemalige Luxusmarke Lancia, die noch in den 90er Jahren Erfolge feierte, zum Problemkind des Fiat-Konzerns geworden. 2004 hatten die Strategen in der Turiner Konzernzentrale noch überlegt, die mehr als 100 Jahre alte Marke zu schließen. Dann entschied Konzernchef Sergio Marchionne jedoch, Lancia noch eine Chance zu geben und setzt seitdem auf die Dienste von François, der zuvor bei Peugeot Citroën tätig war.

Bis zum Jahr 2010 soll Lancia die Zahl der verkauften Autos auf 300.000 steigern. Das wäre fast eine Verdreifachung gegenüber 2006. Vom Delta will Francois bis 2010 jährlich 70.000 Fahrzeuge verkaufen.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Lancia Delta?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Erlkönig VW Passat Erlkönig VW Passat (2019) Faceliftmodell mit einigen Änderungen
Beliebte Artikel Bram Schot Top-Personalie im VW-Konzern Schot wird Audi-Boss und Konzernvorstand Albert Biermann Hyundai befördert Ex-BMW M-Manager Biermann wird Entwicklungschef
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker