auto motor und sport Logo
6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Land Rover fährt autonom

Briten wollen Autos vernetzen

Jaguar Land Rover UK Autodrive autonomes Fahren Foto: Jaguar Land Rover 5 Bilder

Jaguar Land Rover hat die nächste Evolutionsstufe der Entwicklung zum autonom fahrenden Auto vorgestellt. Fernziel ist die Vernetzung des Verkehrs.

27.10.2016 Torsten Seibt Powered by

Autonomes Fahren alleine, also ein selbsttätig lenkendes Auto, ist nur ein Etappenziel der Forscher für den Verkehr der Zukunft. Letztlich ist die Vision, alle Verkehrsteilnehmer miteinander zu vernetzen und Daten auszutauschen. So sollen Unfälle vermieden werden. Drei neue Projekte hat Jaguar Land Rover nun vorgestellt. Im Rahmen eines Forschungsprojektes, das die Briten gemeinsam mit mit den europäischen Entwicklungszentren von Ford und Tata Motors durchgeführt haben, wurde der Stand der Dinge präsentiert.

Eingebaute Vorfahrt

Mit Advanced Highway Assist kann ein Fahrzeug andere Autos automatisch überholen, ohne dass der Fahrer eingreifen muss. Electronic Emergency Brake Light Assist warnt Fahrer, wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug plötzlich stark bremst, was vor allem die Sicherheit bei schlechte Sicht wie Nebel oder starkem Regen erhöhen soll. Green Light Optimal Speed Advisory schließlich dürften sich viele Stadtbewohner wünschen. Durch eine Vernetzung mit intelligent gesteuerten Ampeln empfiehlt der Assistent die optimale Geschwindigkeit, um mit der „Grünen Welle“ mitzuschwimmen.

UK Autodrive ist ein Konsortium aus Technologie- und Automobilunternehmen, Behörden und akademischen Institutionen. Zusammen arbeiten diese im Rahmen eines dreijährigen Projekts an Technologien für autonomes und vernetztes Fahren. Das von der britischen Regierung mit 20 Millionen Pfund unterstützte Projekt will Großbritannien zum führenden Kompetenzzentrum für die Entwicklung und Integration autonomer und vernetzter Fahrzeuge in die Gesellschaft machen. UK Autodrive untersucht auch andere Aspekte des autonomen Fahrens, wie die Betriebs- und Netzsicherheit sowie die Akzeptanz vernetzter und autonomer Fahrzeuge in der Öffentlichkeit.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 25/2017, Heftvorschau
Heft 25 / 2017 23. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen