Land Rover Defender

Drei Sonderlinge für 2006

Foto: Foto: Land Rover

Land Rover schickt im Modelljahr 2006 gleich drei Sondermodelle das Klassikers Defender auf den Markt. Der erste Sonderling kommt im April als Defender "Experience 2006" auf den Markt.

Dieses Sondermodell auf Basis des Defender 110 Station Wagon "S“ beinhaltet schwarz lackierte Riffelbleche inklusive Kantenschutz auf den Kotflügeln, ein Dachträgersystem, Leichtmetallräder, einen Aluminium-Unterfahrschutz sowie im Innenraum Gummifußmatten und eine Anti-Rutschmatte auf dem Kofferraumboden. Klimaanlage, eine Radio-CD-Kombination, ein Winter-Komfort-Paket sowie ABS und elektronische Traktionskontrolle sind serienmäßig an Bord. Der Defender Experience 2006 ist auf 50 Exemplare limitiert.

Das zweite Sondermodell - das Defender "Cabriolet Two"-Modell - wird es ab Mai geben. Beim Modell auf Basis des Defender 90 wird das Softtop von einem Stoffverdeck inklusive Persenning ersetzt. Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderem Leichtmetallräder, Seiten-Trittbretter, Metalliclack in "Bonatti Grey und Java Black“, eine Laderaummatte sowie Schmutzfänger vorn und hinten.

Auch hier sind Klimaanlage, Radio-CD-Player, Stoffsitze, getönte Scheiben, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Fernbedienung und ein Winter-Komfort-Paket an Bord. Ab sofort kann das Defender-Cabrio bestellt werden - die Auflage ist auf 100 Exemplare limitiert.

Das auf 150 Fahrzeuge beschränkte Kontingent des Defender-Sondermodells "Style“ steht ab Mitte Mai bei den deutschen Land Rover-Vertragshändlern. Es basiert auf dem Defender 90 und 110 Station Wagon "S“ und erhält unter anderem eine Metalliclackierung in "Java Black“. Riffelbleche inklusive Kantenschutz auf den Kotflügeln, Leichtmetallräder, seitliche Trittbretter, lackierter Grill im Aluminium-Look sowie Schaltknäufe und Türgriffe aus Aluminium zeichnen das dritte Sondermodell aus.

Im Innenraum finden sich darüber hinaus sechs schwarze Ledersitze, Sitzheizung für die Vordersitze, Klimaanlage und Audioanlage ABS und Traktionskontrolle. Alle Sonderlinge werden von einem 2,5-Liter-Turbodiesel-Direkteinspritzer mit 122 PS befeuert und verfügen über permanenten Allradantrieb.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote