Land Rover Defender

Drei Sonderlinge für 2006

Foto: Foto: Land Rover

Land Rover schickt im Modelljahr 2006 gleich drei Sondermodelle das Klassikers Defender auf den Markt. Der erste Sonderling kommt im April als Defender "Experience 2006" auf den Markt.

Dieses Sondermodell auf Basis des Defender 110 Station Wagon "S“ beinhaltet schwarz lackierte Riffelbleche inklusive Kantenschutz auf den Kotflügeln, ein Dachträgersystem, Leichtmetallräder, einen Aluminium-Unterfahrschutz sowie im Innenraum Gummifußmatten und eine Anti-Rutschmatte auf dem Kofferraumboden. Klimaanlage, eine Radio-CD-Kombination, ein Winter-Komfort-Paket sowie ABS und elektronische Traktionskontrolle sind serienmäßig an Bord. Der Defender Experience 2006 ist auf 50 Exemplare limitiert.

Das zweite Sondermodell - das Defender "Cabriolet Two"-Modell - wird es ab Mai geben. Beim Modell auf Basis des Defender 90 wird das Softtop von einem Stoffverdeck inklusive Persenning ersetzt. Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderem Leichtmetallräder, Seiten-Trittbretter, Metalliclack in "Bonatti Grey und Java Black“, eine Laderaummatte sowie Schmutzfänger vorn und hinten.

Auch hier sind Klimaanlage, Radio-CD-Player, Stoffsitze, getönte Scheiben, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Fernbedienung und ein Winter-Komfort-Paket an Bord. Ab sofort kann das Defender-Cabrio bestellt werden - die Auflage ist auf 100 Exemplare limitiert.

Das auf 150 Fahrzeuge beschränkte Kontingent des Defender-Sondermodells "Style“ steht ab Mitte Mai bei den deutschen Land Rover-Vertragshändlern. Es basiert auf dem Defender 90 und 110 Station Wagon "S“ und erhält unter anderem eine Metalliclackierung in "Java Black“. Riffelbleche inklusive Kantenschutz auf den Kotflügeln, Leichtmetallräder, seitliche Trittbretter, lackierter Grill im Aluminium-Look sowie Schaltknäufe und Türgriffe aus Aluminium zeichnen das dritte Sondermodell aus.

Im Innenraum finden sich darüber hinaus sechs schwarze Ledersitze, Sitzheizung für die Vordersitze, Klimaanlage und Audioanlage ABS und Traktionskontrolle. Alle Sonderlinge werden von einem 2,5-Liter-Turbodiesel-Direkteinspritzer mit 122 PS befeuert und verfügen über permanenten Allradantrieb.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel Land Rover Defender-Sondermodell zur IAA Land Rover Raw Defender Denim-Sondermodell
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu