Land Rover Defender Works V8 – 70th Edition 2018 Land Rover
Land Rover Defender Works V8 – 70th Edition 2018
Land Rover Defender Works V8 – 70th Edition 2018
Land Rover Defender Works V8 – 70th Edition 2018
Land Rover Defender Works V8 – 70th Edition 2018 23 Bilder

Land Rover Defender Works V8 (70th Edition)

Der Landy kehrt zurück – für 160.000 Euro

Land Rover legte zum 70. Geburtstag eine auf 150 Stück limitierte Edition des Defender auf. Mit 5.0l-V8, 405 PS, 8-Gang-Automatik und Edel-Interieur. Es gibt ihn jetzt auch in Deutschland.

Da ist er wieder, der Defender: Mit einem extrem leistungsstarken, aber auch extrem teuren Jubiläumsmodell ließ Land Rover die Offroad-Ikone im Jahr 2018 noch einmal aufleben. Eigentlich endete die Produktion des Defender in Sollihull im Januar 2016. Leider zu früh, um das letztjährige Jubiläum der Marke – 70 Jahre Land Rover – zu feiern. Also haben die Briten noch einmal nachgelegt und einen Power-Defender aufgebaut, der in der Markengeschichte einige Superlative knackt.

Defender Works mit Fünfliter-V8

Verbaut wird der aus dem Range Rover bekannte Fünfliter-V8, allerdings ohne den dort verwendeten Kompressor. Als Saugmotor leistet der Benziner 405 PS und erreicht ein Drehmoment von 515 Newtonmeter. Weil das im engagierten Einsatz die früher serienmäßigen Achsdifferentiale des Defender zuverlässig in kürzester Frist zerbröseln würde, kommen verstärkte Varianten zum Einsatz. Die Kraft des Fünfliter-Motors wird von einer Achtgang-Automatik verwaltet, die sich mit einem stylishen Handschalthebel bedienen lässt.

Land Rover Defender Works V8 – 70th Edition 2018
Land Rover

Um die Urgewalt des Antriebs auch einigermaßen beherrschbar auf die Straße zu bringen, gibt es ein Sportfahrwerk mit modifizierten Federn, Stabilisatoren und speziellen Stoßdämpfern, außerdem ein verbessertes Bremssystem. Der „Land Rover Defender Works V8 – 70th Edition“, so der volle Name, soll in 5,6 Sekunden auf 60 mp/h (96 km/h) beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 171 km/h angegeben. Die Erfahrungen mit den Einzelkomponenten will Land Rover auch für Bestandskunden nutzen, so sollen Leistungssteigerung sowie vergleichbare Umbaukits für Fahrwerk und Bremse auch für den TDCi-Defender angeboten werden, der bis 2016 gebaut wurde.

Einzelanfertigung auf Bestellung

Das Innenleben des in acht Farbtönen erhältlichen Land Rover Defender Works ist dem Anlass entsprechend aufgebrezelt. Windsor-Lederbezüge finden sich auf Armaturenbrett und Türverkleidungen, am Dachhimmel und auf den Recaro-Sportsitzen. An Bord kommt weiterhin ein speziell von Land Rover Classic entwickeltes Infotainment-System mit einem kleinen Farbbildschirm im 1-DIN-Radio. Einige Besonderheiten hat auch die Karosserie zu bieten. Türgriffe und Tankverschluss sind aus Aluminium, Bi-LED-Scheinwerfer sorgen für Strahlkraft.

Die 150 limitierten Exemplare des Land Rover Defender Works V8 – 70th Edition werden auf Bestellung produziert, verfügbar ist sowohl der kurze Defender 90 als auch der lange Defender 110. Bestellungen hierzu können nun auch über die deutsche Dependance von Land Rover Classic erfolgen. Preise werden aktuell auch aufgrund der weiteren Individualisierungsmöglichkeiten nicht mehr kommuniziert, zuletzt wurden 150.000 Pfund Stirling genannt, aktuell rund 164.000 Euro. Nachdem die Autos auf bestehende, bereits zugelassene und natürlich vollrestaurierte Chassis aufgebaut werden, ist auch die Zulassung des lediglich nach Euro 5 zertifizierten V8-Modells problemlos möglich. Ebenso ist aus diesem Grund die Fertigung eines Linkslenkers möglich.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige Land Rover Defender Erlkönig Land Rover Defender (2020) Landy verliert an Tarnung - neue technische Daten

Erste Infos und Bilder zum neuen Landy für 2020.

Land Rover Defender
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Land Rover Defender
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Kia Kona Elektro
E-Auto
Erlkönig VW ID Crozz
E-Auto
Ford Mondeo Crossover Retusche Photoshop 2019
Neuheiten