Land Rover-Studien

Freelander der Zukunft

Foto: Land Rover 5 Bilder

Wie der Freelander der Zukunft aussehen könnte, zeigt Land Rover jetzt mit verschiedenen Designstudien. Vieles davon bleibt Utopie, eines scheint jedoch klar, die nächste Generation wird deutlich Lifestyle orientierter.

Die Land Raver getaufte viersitzige Kreation besitzt eine aus Leichtmetall gefertigte selbsttragende Karosserie, die, ähnlich wie bei Smart, mit verschiedenen Plastikpanels beplankt wird. Besondere Features dieses Entwurfs sind außen in den Türen untergebrachte Staufächer sowie die Ersatzradschublade, die elektrisch betätigt aus der Heckschürze ausfährt. Ob Teile dieses Konzepts tatsächlich auch im nächsten Freelander, der für 2006 avisiert ist, zu finden sein werden, bleibt ungewiss.

Noch radikaler als der Land Raver kommt der Pack Drill daher. In diesem Fall wird die Aluminiumkarosse des Allradlers allerdings von freistehenden Rädern flankiert. In Verbindung mit reichlich Bodenfreiheit ist so eine ordentliche Geländegängigkeit garantiert. Auch bei diesem Entwurf verliert das Ersatzrad seinen angestammten Platz an der Hecktür und wandert auf das Dach. Passend zur futuristischen Optik trägt das Armaturenbrett mit seinem Head-Up-Display Züge eines Flugzeugcockpits.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote