Land Rover zeigt "Transparent Trailer"-Konzept

Durchsichtiger High-Tech-Anhänger für Pferdefans

Land Rover, Transparent Trailer, Durchsichtiger Anhänger, Prototyp, Pferde Foto: Land Rover 5 Bilder

Land Rover stellt ein neues Anhänger-Konzept vor. Mit dem "Transparent Trailer" soll das sonst so lästige Rangieren einfacher werden. Außerdem neu: eine App, die den Inhalt des Trailers überwacht - besonders für eine Zielgruppe scheint das interessant.

Ich kann absolut nichts sehen, außer meinen eigenen Anhänger! Jeder, der dieses Problem kennt, wird sich über die experimentelle Lösung freuen, an der Land Rover gerade arbeitet. Die Briten haben ein System entwickelt, mit dem der Trailer mithilfe eines Kamerasystems leichter manövriert werden kann.

Kameras als Basis für den "durchsichtigen" Anhänger

Der "Transparent-Trailer"-Prototyp nutzt dabei auch das bereits in viele Range Rover-Modelle integrierte Kamera-System ("Surround-View"). Hierbei verfügt der Offroader über eine Rückfahrkamera im Heck sowie kleine Kameras in den Außenspiegeln. Ergänzt wird dies mit einem drahtlosen Bildaufnahmegerät am Heck des Anhängers.

Land Rover, Transparent Trailer, Durchsichtiger Anhänger, Prototyp, Pferde
So wird der Anhänger unsichtbar 1:44 Min.

So lässt sich ein Bild erzeugen, das den Trailer ausblendet. Das wird dann bei normaler Fahrt im Rückspiegel-Bildschirm des Fahrzeugs dargestellt. Beim Rückwärtsfahren wird das Bild in das Infotainment-Display übertragen, mit klaren Markierungen, wo sich der Anhänger gerade befindet.

Weiterhin, hebt Land Rover hervor, soll mit dem System das Überholen erleichtert werden. Wo sonst ein riesiger toter Winkel herrscht, hat der Fahrer nun einwandfreie Sicht nach hinten und kann abschätzen, ob ein Überholen gefahrlos möglich ist. Speziell auf der Autobahn könnte sich dieses Hilfsmittel als nützlich herausstellen und Unfälle verhindern.

"Cargo Sense" analysiert die kostbare Fracht

Land Rover entwickelte, abgesehen vom durchsichtigen Trailer, noch ein weiteres Hilfsmittel, das während der Fahrt eingesetzt wird: Eine App, die den Ladezustand des Anhängers kontrolliert. Wie das funktioniert? Ähnlich wie der "Transparent Trailer" - mit einer Kamera, die im Innenraum des Anhängers befestigt ist. Im Boden des Trailers ist eine Drucksensoren-Matte installiert, die ungewöhnliche Bewegungen registriert und bei Bedarf den Fahrer warnt.

Auf Wunsch kann der Fahrer sich ein Bild der Ladung in sein Infotainment-Display projizieren lassen. Besonders sinnvoll erscheint das beim Transport von Pferden - denn der Fahrer hat im Normalfall keinen Blick auf das Tier.

Abgesehen von der Darstellung im Fahrzeug kann der Nutzer auch eine App installieren, mit der er den Anhänger überwachen kann. Zusätzlich zum Videobild kann damit auch die Temperatur innerhalb des Trailers gemessen werden.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel IAA 2015, Peugeot Fractal Concept Peugeot Fractal auf der IAA Sounds of Silence Racechip Ultimate, Tuning, Smartphone-Tuning Chiptuning mit Smartphone 76 PS mehr per Handy-App
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu